Kakteen-Hybridenforum  
Zurück   Kakteen-Hybridenforum > Fachthemen > Grundlegendes über Hybriden


Kalender
Oktober 2018
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
> 1 2 3 4 5 6 7
> 8 9 10 11 12 13 14
> 15 16 17 18 19 20 21
> 22 23 24 25 26 27 28
> 29 30 31 1 2 3 4

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 5
Gäste: 72
Gesamt: 77
Team: 0
Team:  
Benutzer:  Astrophytum, mario 92, morgan, myoho07, Patrick
Freunde anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.02.2015, 07:54   #11
Karl1
Benutzer RAB
 
Benutzerbild von Karl1
 
Registriert seit: 16.12.2009
Ort: Buergel
Beiträge: 315
Standard

Visionen

Hallo Gerhard, Hallo an alle,

Dein Artikel könnte von mir sein, so sehr gleichen sich die Ansichten.
Die Schicks haben um 2000 wie eine Bombe in unser Hobby eingeschlagen und haben unsere Sichtweite für die Hybriden erweitet. So lange wie es keine alternative für die Schick Hybriden gibt werden sie auch für Kreuzungen verwendet. Als ich um 2004 mit den Schicks angefangen habe, wollte ich von Anfang an nicht nur ein Nachzüchter sein, sonder einen Gegenpol mit einer Zuchtreihe zu den Schicks aufbauen. Es dauert lange und es gibt auch Rückschläge, aber ich sehe weit und breit nichts vergleichbares zu meiner Zuchtreihe. Alles was hier bei der AG und in Foren gezeigt wird sind ja nur Einzelstücke. Die Sammler fahren aber eher auf ein Gesamtkonzept ab und wollen hier alle von der Liste haben. So manche unbekannte Schick die hier mal auftaucht ist es nicht Wert sie zu kaufen, denn da gibt es wirklich schon besseres in der Farbrichtung. Man kauft doch da nur den Namen.
Eine Vision wo die Zucht der Hybriden hingeht kann wohl keiner aufzeigen. Es ist zu vielfältig und jeder hat da seine Vorstellungen und Züchtet mit dem Material was bei ihm so steht.
Vergleiche mit den Kreuzungslisten der AG helfen da schon weiter.
Ich denke so verkehrt waren meine Überlegungen zu einer alternative zu der Schick Linie nicht. Wie schon geschrieben das Beste zu den Besten und eine strenge Auslese. Die miesen Schicks nicht in der Zucht verwenden.
Und wie werden unsere Kreuzungen weltweit angenommen?
Habe dieses Jahr noch nie so viel Samen verkauft wie zz. Etliche mal die ganze Kreuzungsliste und sogar zwei Bestellungen zu je 750 € gingen nach China.
Unsere Arbeit mit den Echinopsis Hybriden wird auf der ganzen Welt anerkannt und darauf sollte wir Züchter in Deutschland stolz sein.

Gruß

Karl
Karl1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2015, 08:13   #12
Brunner Uli
Züchter BRU
 
Registriert seit: 03.04.2012
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 1.134
Standard

Hallo Karl

Wieso hast du versucht mit mir ins Gespräch zu kommen? Hast du doch schon

Schreib mir doch einfach wenn du etwas wissen willst und ich helfe dir,wenn ich kann.

Die Gefransten Blüten bestehen vor allem bei TH`s
Aber auch zwei EH´s gibt es.Die TS 72 hat aber nur leichte Ansätze von Zacken
Foto hänge ich an.
Die Sternschnuppe kennt ja bereits Jeder....glaube ich..

Das Zuchtziel was sich Thomas Stöfer vorgenommen hat,hat er somit vor 10 Jahren erreicht.Er hat mir oft erzählt,was und wie er jahrelang versucht hat,diese Blüten zu bekommen.
Es gibt aber genügend Züchter,die ganz andere Vorstellungen von Zielen verfolgen.So mancher hat mir schon geschrieben,dass ihm die Gezackten Blüten gar nicht so gefallen.Lieber schöne große und bunte Blüten erreichen wollen.
Die Geschmäcker sind also so unterschiedlich.Was einem selbst gefällt,gefällt einem Anderen überhaupt nicht.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg EH TS 72 Antares x Spring Synphonie (1).jpg (543,9 KB, 51x aufgerufen)
Dateityp: jpg EH TS 72 Antares x Spring Synphonie (2).jpg (545,4 KB, 32x aufgerufen)
Dateityp: jpg Sternschnuppe gezackt.. (3).jpg (544,8 KB, 42x aufgerufen)
Dateityp: jpg Sternschnuppe gezackt.. (2).jpg (547,4 KB, 17x aufgerufen)
Brunner Uli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2015, 10:28   #13
myoho07
Züchter SK
DB Mitarbeiter
 
Benutzerbild von myoho07
 
Registriert seit: 20.10.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 447
Standard

Hallo,
ich glaube nicht, dass es besonders förderlich wäre, EIN spezielles Ziel für die AG zu definieren. Ziele der AG sind doch definiert. Unser tolles Hobby allen Interessierten näher zu bringen, Pflanzen, Samen, Pollen zu tauschen, über Erfahrungen zu berichten, Wissen auszutauschen..... Dass es möglicherweise an der einen oder anderen Stelle nicht optimal läuft, liegt in der Natur der Sache. Wir sind ein Verein, keine nach Gewinn strebende Firma. Die meisten dürften es aus Spaß an der Freude machen. Die meisten sind noch voll im Arbeitsleben und betreiben die Kakteenzucht nebenbei. Ich bin jedenfalls dankbar, dass es die AG und das Forum gibt. Jeder Züchter und jeder Liebhaber hat die Freiheit, dass zu züchten und zu sammeln, was er/sie für sich als richtig erachtet, und das ist auch gut und richtig. Ich würde mir da auch keine Vorschriften machen lassen.
LG Siegfried
myoho07 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2015, 11:02   #14
myoho07
Züchter SK
DB Mitarbeiter
 
Benutzerbild von myoho07
 
Registriert seit: 20.10.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 447
Standard

Nochmal hallo,
vielleicht habe ich meine Äußerungen zu Schick-Hybriden etwas missverständlich ausgedrückt. Ich habe eine ganze Reihe von Schicks gehabt, die aber z.T. wieder aussortiert, weil sie meinen Vorstellungen von schönen Blüten nicht entsprechen, z.B: Gossamer, Winterset, Prinzessin Anne. Andere wie Cheetah, Sleeping Beauty oder Spellbound werden auch weiter in meinem GHW bleiben. Ich würde die Blüten, die mir nicht gefallen niemals zur Weiterzucht verwenden.
Ich bin auch eher den Tricho-Hybriden und den Hildewinteras zugeneigt, die Blüten gefallen mir einfach besser als die meisten Echinopsis. Ausnahmen bestätigen die Regel. So habe ich eine RAB0759 (Kreuzungsdaten kenne ich nicht), Bild habe ich angehängt, die gefällt mir sehr, oder auch Kleopatra und und und.
Ansonsten liebe ich Blüten mit ungewöhnlichem Aussehen, z.B. Größers Schönste, Erfolg, Vermächtnis, die ich aber leider noch nie live gesehen habe, hoffentlich dieses Jahr mal.
Die gezackten Blüten finde ich auch einfach Super, Super Apricot, Sternschnuppe, insbesondere auch die neueren gezackten TS Hybriden. Leider erlaubt mir mein eher schmales Budget nicht, die alle zu kaufen. Die Super Apricot hat bei mir 2014 erstmals geblüht, ich fand sie in natura noch schöner als auf allen Bildern, die ich schon gesehen habe. Eine Super Orange konnte ich dieser Tage auch ergattern, bin mal gespannt.
Die Tricho Papagei finde ich, trotz der weißen Blüte toll, hat aber auch leider auch noch nicht geblüht, hoffentlich dieses Jahr. Habe mittlerweile 3 Exemplare davon. Mit der Papagei habe ich vor, möglichst viele Kreuzungen zu machen, natürlich in der Hoffnung, dass was schönes dabei rauskommt. Habe noch nicht so oft gesehen, dass die als Kreuzungspartner verwendet wurde, oder doch? Eine Hybride mit der Blütenform der Papagei und der Farbe einer "Andenken an Dr. Stauch", Aburi oder Liskes Prachtstück z.B. das wäre doch was.
LG Siegfried
myoho07 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2015, 11:05   #15
myoho07
Züchter SK
DB Mitarbeiter
 
Benutzerbild von myoho07
 
Registriert seit: 20.10.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 447
Standard

Habe leider vergessen, Bilder anzuhängen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg RAB0759.jpg (547,1 KB, 46x aufgerufen)
Dateityp: jpg RAB0759-2.jpg (548,6 KB, 51x aufgerufen)
myoho07 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2015, 18:03   #16
Karl1
Benutzer RAB
 
Benutzerbild von Karl1
 
Registriert seit: 16.12.2009
Ort: Buergel
Beiträge: 315
Standard

Hallo Kakteenfreunde.

Siegfried nach was sieht es aus?

EH Tino x Madame Pele

Um gleich alle zu informieren, ich bin kein Mitglied in der AG.

Jetzt habe ich nach zwei Tagen noch mal alles so durch gelesen und muss doch sagen, so groß war die Kritik doch nicht.

Ich müsste den Begriff "Visionen" noch mal ausführlich klären, was da überhaupt gemeint ist. Es fühlen sich einige damit Beeinfluss oder Beschnitten in ihrer züchterischen Tätigkeit.

Es ist doch keine Rede davon was jetzt gezüchtet wird, viel mehr will ich den Blick auf die nächsten 10-20 Jahr lenken.

Wie entwickelt sich unser Hobby weiter und was können wir erreichen. Was ist möglich und anstrebenswert.

Den Stand in der Züchtung von heute sollte als gegeben angenommen werden, denn besseres ist nicht zu sehen. Die Züchtungen innerhalb der AG soll überhaupt nicht kritisiert werden.

Jeder kann seine Vorlieben in der Tätigkeit mit seinem Hobby voll ausleben.

Meine Zuchtlinie möchte ich als eine reine EH Linie erhalten.

Züchtungen von Multihybriden und Trichocereushybriden überlass ich anderen jüngeren Züchter.

Es hat ja auch damit zu tun, ich will mein Züchtungen noch sehen. Vielleicht findet sich jüngere Züchter hier aufgerufen.

Ich hoffe damit alle Unklarheiten aus der Welt geräumt zu haben.

Mit freundlichen Gruß aus Bürgel

Karl
Karl1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2015, 18:13   #17
Hardy
Züchter EHT
 
Benutzerbild von Hardy
 
Registriert seit: 30.11.2013
Ort: Haltern am See
Beiträge: 871
Standard

ich hoffe doch sie sieht schön aus, wenigstens für mich.
und übrigens, ich finde Schick einfach schick und er hat die Hybridenwelt zu seiner Zeit verändert.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Tino x M-Pele.jpg (548,0 KB, 48x aufgerufen)
__________________
Gruß Hardy

für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance

Geändert von Hardy (08.02.2015 um 18:15 Uhr).
Hardy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2015, 13:20   #18
Aless
Foren-Moderatorin
Züchter AWE
DB Mitarbeiter
 
Benutzerbild von Aless
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: 120 km südwestl. v. München
Beiträge: 1.175
Standard

Zitat:
Es hat ja auch damit zu tun, ich will mein Züchtungen noch sehen.
Womit wir doch auch gleich bei einem erstrebenswertem Zuchtziel sind...z.B. TH die jung blühen und nicht riesengroß werden, denn Platzprobleme haben wohl alle irgendwann.

Wie Andere bereits schrieben denke ich auch, dass jeder so seine eigenen Vorstellungen und Zuchtziele hat.

Mir persönlich ist z.B. eine reiche Blüte mehrmals im Jahr wichtiger, als eine einmalige Blüte mit dafür über 20 cm Durchmesser. Da dürfen die Blüten gerne kleiner sein.
Sehr Interessant finde ich auch Gattungsübergreifende Kreuzungen - einfach um zu sehen was überhaupt möglich ist.

Für mich spielen das Aussehen des Körpers und die Bedornung ebenfalls eine große Rolle, denn ich schaue mir auch gerne in der blütenlosen Zeit meine Kakteen an.
Ich will hier niemandem auf die Füße treten, aber diesbezüglich finde ich gerade EH eher unattraktiv.
Oder was hilft mir eine super tolle Blüte, wenn der Kaktus an sich zu Verkorkungen/Flecken neigt oder Pilzanfällig ist?
Selbst bei der Bedornung scheiden sich die Geister enorm, der Eine mag lange, derbe, wilde Dornen und der Andere bevorzugt die Kurzen.
Bei den Blüten ist es noch viel weiter gestreut, nicht umsonst heißt es: Schönheit liegt im Auge des Betrachters.
Für mich darf der Spaß am Hobby nicht zu kurz kommen, ich möchte experimentieren und mich an ein paar selbstgekreuzten - in meinen Augen schönen - Blüten erfreuen.
Falls davon die Eine oder Andere noch jemandem gefällt und ich Vemehrung davon weiter geben kann, ist die Freude um so größer.
__________________
Herzliche Grüße,
Alessandra
Aless ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2015, 19:28   #19
Magico1
Züchter PER
 
Benutzerbild von Magico1
 
Registriert seit: 31.07.2014
Ort: Weilheim
Beiträge: 330
Standard

Guten Abend zusammen,


ich kann Alessandra nur zustimmen, Karls Frage, wie es weitergeht mit der Hybridenzucht und wie man was erreichen kann, kann aufgrund der unterschiedlichen Ansprüche jedes Einzelnen nicht pauschaliert beantwortet werden. Wenn einem gezackte Blüten gefallen, wird er versuchen mit der Super Apricot zu züchten, will man größere Blüten erreichen, nimmt man zwei großblütige Kakteen als Eltern und selektiert die Pflanzen mit den größten Blüten. So gesehen kann man Karls Frage nicht vernünftig beantworten, jeder muss für sich entscheiden, welche Merkmale ihm wichtig sind und wie er es durch entsprechende Kreuzungen zu realisieren versucht. Mir persönlich gefallen übrigens auch die Trichocereus-Hybriden und Hildewintera-Hybriden besser als die Echinopsis-Hybriden, da aus meiner Sicht bei den erstgenannten eine deutliche höhere Variabilität von Pflanzen und Blüten vorhanden ist und somit die Wahrscheinlichkeit höher sein dürfte, eine ungewöhliche Blüte zu erzielen.

Liebe Grüße aus dem verschneiten Weilheim !

Peter
Magico1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2015, 16:45   #20
JürgenTh
Züchter JT
 
Benutzerbild von JürgenTh
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Wolfstein
Beiträge: 1.560
Standard

Hallo Peter

Die größte Trichocereus Hybride ist Flying Dragon mit 28 cm und habe jetzt gibt es im Hause Theißinger eine neue Trichocereus mit 30 cm blüten Durchmesser. Bilder kann ich aber noch nicht zeigen, da das Bild Material nicht von mir ist. Ich sage voraus das der Blüten Durchmesser jetzt auf über 30 cm bei Trichocereus Hybriden kommt.

gruß Jürgen Th.
__________________
Avatarbild Pseudolobivia Drachen-Ei 1
JürgenTh ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 2.7.0 ©2002 - 2018 vbdesigns.de
© hybridenforum.com