Kakteen-Hybridenforum  
Zurück   Kakteen-Hybridenforum > Fachthemen > Grundlegendes über Hybriden


Kalender
Oktober 2018
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
> 1 2 3 4 5 6 7
> 8 9 10 11 12 13 14
> 15 16 17 18 19 20 21
> 22 23 24 25 26 27 28
> 29 30 31 1 2 3 4

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 3
Gäste: 76
Gesamt: 79
Team: 1
Team:  Stachelbär
Benutzer:  bastei_kaktus, mario 92
Freunde anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.11.2015, 09:54   #1
Karl1
Benutzer RAB
 
Benutzerbild von Karl1
 
Registriert seit: 16.12.2009
Ort: Buergel
Beiträge: 315
Standard Die Schick Hybriden und Berichte

Hallo

ein umfassender Bericht über die Schick Hybriden, ähnlich Blüten und Berichte.




Gruß

Karl

Geändert von Karl1 (28.11.2015 um 11:48 Uhr).
Karl1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2015, 15:04   #2
Karl1
Benutzer RAB
 
Benutzerbild von Karl1
 
Registriert seit: 16.12.2009
Ort: Buergel
Beiträge: 315
Standard

Hallo Markus,



Es geht nur muss ich die Bilder erst in meine HP hoch laden, oder geht es auch noch anders?

Es wird wohl eine Aufgabe für den Winter werden.

Gruß

Karl

Geändert von Karl1 (28.11.2015 um 15:06 Uhr).
Karl1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2015, 19:03   #3
Markus
Administrator
Züchter MF
 
Benutzerbild von Markus
 
Registriert seit: 07.12.2009
Ort: Salzburg
Beiträge: 1.406
Standard

Hallo Karl,
Du brauchst die Fotos gar nicht erst auf einen anderen Server laden.

Es geht auch, wenn man das Foto im Beitrag hochlädt, dann sieht man die hochgeladene Datei unterhalb des Textfeldes. Wenn da mit der Maus drüber geht, dann wird die AttachmentID eingeblendet und mit dieser Funktion [ ATTACH]AttachmentID[ /ATTACH] sollte das z.B. so aussehen:
DSC01555s Gruppe.jpg
Die Leerzeichen nach der öffnenden eckigen Klammer dürfen nicht drin sein.
So kann man auch Fotos an jede Position im Beitrag bringen.
Markus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2015, 07:33   #4
Karl1
Benutzer RAB
 
Benutzerbild von Karl1
 
Registriert seit: 16.12.2009
Ort: Buergel
Beiträge: 315
Standard

Hallo Hybridenfreunde,

Diese Thema kommt mir in der letzten Zeit zu kurz.

Möchte es übern Winter neu beleben und alle Hybriden - Züchter möchte ich hier einladen ihre Berichte und Neuzüchtungen hier auch zu zeigen.

Werde meine Berichte über die Schick Hybriden mit gleichwertigen Neuheiten und Berichte dazu wieder weiter führen.

Als erstes die Literatur dazu.



Hybridenbuch der AG

Hier werden die Neuheiten der letzten 10 - 15 Jahre gezeigt. Herrliche Neuheiten sind unter der Obhut der AG entstanden.

Echinopsis Hybriden

Hier habe ich vor allem den Aufbau einer guten Hybriden Sammlung beschrieben. 3 Zuchtlinien wurden in Bildern vorgestellt.

Schick Hybriden, Rabsilber Linie und BEX Linie

Mein Buch ist nicht mehr zu haben.

Es steht in meiner HP zum Herunterladen.

Viele Berichte sind dort entnommen.

Karl

Geändert von Karl1 (29.11.2015 um 07:35 Uhr).
Karl1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2015, 07:45   #5
Karl1
Benutzer RAB
 
Benutzerbild von Karl1
 
Registriert seit: 16.12.2009
Ort: Buergel
Beiträge: 315
Standard

Hallo,

wollte wieder mal alte Berichte mit vielen Blüten zum Leben erwecken.

In dieser blütenarmen Zeit sind diese besonders in Erinnerung zu behalten.

Dazu sollte die Einstimmung mit einigen Ansichten von einem blühenden Beet aus dem Gewächshaus helfen.








Bis es wieder so weit sein wird dauert noch gut 7 Monate.

Muss noch üben, wie es mit den Bildern einstellen geht.
_________________

Geändert von Karl1 (29.11.2015 um 08:29 Uhr).
Karl1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2015, 07:54   #6
Karl1
Benutzer RAB
 
Benutzerbild von Karl1
 
Registriert seit: 16.12.2009
Ort: Buergel
Beiträge: 315
Standard

Aussaaten:

Ist doch kinderleicht.

Steht ausführlich in meinem Buch und ist zum herunterladen gedacht.

Klick in meine HP.

EH. und Schick Hybriden

Für die Zucht wurde ein 60 Liter Aquarium verwendet und mit 3 Styroporplatten a 8 cm werden die Töpfchen auf die gewünschte Höhe gebracht. Aussaaterde so wie die normale Kakteenerde nur ein wenig feiner. Versuche mit Katzenstreu Thomas und Lavalit laufen und waren erfolgreich.

Natürlich kann hier auch ein Zimmergewächshaus benutzt werden. Da hinein passen 24 Stk. 5er Töpfe was für den Liebhaber vollkommen ausreichend ist. Der Aussaattermin muss auch nicht um den 20.01. liegen, wobei hier 12 Stunden Beleuchtung erforderlich ist. Bei Aussaaten bis Ende Februar reicht schon eine kleine Wärmematte von 17 Watt auch bis 12 Stunden am Tag. Das Tageslicht um diese Zeit ist schon ausreichend. Aussaaten schon jetzt im Sommer oder Herbst geht natürlich, man sollte aber bedenken, hier wird die Beleuchtung den ganzen Winter erforderlich sein.

1. Erde gedämpft in der Mikrowelle 0,5 Stunden lang

2. Samen gebeizt mit Aatiram

3. Erde behandelt mit Chinosol (Gurgeltabletten)

4. Beleuchtung 1 Aquariumlampe 15 W, 1 Neonleuchte 9 W = 24 W

5. Lampen stehen 5-6 cm über den Töpfen

6. Ersten zwei Tage auf 30 °, dann unter 30° die Temperatur halten

7. Temperatur wird durch Lüften geregelt

8. Abgedeckt mit Vlies

9. Heizen nur durch die Lampen und die Abstrahlung der Drosseln

10. Ausgesät am 19.01.

11. Aufgelaufen sind die Ersten am 23.01.

12. Nummer 50 auf Katzenstreu (Thomas nicht klebend) ausgesät, war ein Test in zwei Töpfen, aufgelaufen sind rund 100 Keimlinge

13. Aufgelaufen sind nach 5 Tagen überwiegend alle Kreuzungen mit Tr.- H. Cantora,

14. 28.01. alle 50 Samenarten sind aufgelaufen, mache auch viel zu viel

15. Habe bei einem Topf mit der Pinzette die Hälfte der Keimlinge herunter genommen und in eine anderen Topf ausgelegt. Es haben sich ja erst nur die kleinen Filzwurzeln gebildet und diese sind noch nicht mit dem Pflanzsubstrat verbunden.

16. Wasser ist abgekocht und steht 0,5 cm unter den Töpfen

17. Wasser wurde nach 14 Tagen entfernt, jeden Tag gesprüht

18. Aussaat nach drei Wochen sieht noch alles gut aus. Keine Algen- oder Schimmelbildung zu sehen. Sämlinge bekommen die ersten Stacheln. Es gab schon Jahre da musste ich bei der Größe der Sämlinge schon die Notbremse ziehen und pikieren, habe auch nicht den Aufwand betrieben.

19. Es ist das Ziel im Mai zu pikieren. Ende September sollen die Sämlinge 3-3,5 cm Durchmesser haben. Entwicklung nach 6 Wochen, mir kommt es vor, als wenn die Entwicklung stockt. Auf allen beiden Bildern sind aber schon die Dornen zu sehen. Algen oder Schadpilze sind noch nicht zu sehen. Was die weißen Pünktchen sind weiß ich nicht, mit der Lupe kann ich an dem Substrat nichts entdecken. -27.03. jetzt sind 9 Wochen vergangen, alles sieht noch sehr positiv aus. Seit dem 22.03. sind alle Kakteen aus dem Winterquartier ins Gewächshaus gestellt worden. Am ersten Tag leicht an gegossen und gesprüht, heute den 27.03. wurde das erste mal gedüngt, auch mit Zugabe des Wurzelbilder Vitanal. Ist es nicht ein herrlicher Duft im Gewächshaus ( Treibhausduft )
Die Sämlinge sind heute mit umgezogen.

Es ist noch nicht der große Zeitpunkt um Stolz zu sagen, die Aussaaten sind gelungen.
Erst müssen sie das erste Pikieren überstehen.
Meine Erfahrungen der letzten Jahre, wo meine Aussaaten nicht so gut aufgelaufen sind, sagen mir, wenn die Sämlinge
so weit sind und Dornen so gut entwickelt sind, geht nichts mehr schief. Wo liegt denn die Gefahr eines Misserfolges.
Ich denke in den ersten 14 Tagen und an dem Samen, vielleicht ist er nicht richtig ausgereift gewesen.
Samen beizen, Wasser, die ersten 14 Tage steht bei mir das Wasser von 0,5 bis 1 cm unter den Töpfen.
Bei der Fleischer Methode ist es ja auch nicht anders und der Wasserspiegel steigt und sinkt je nach Wetterlage.
An den Lichtquellen, diese darf man nicht vergessen. Wenn bei mir zwei kleine Neonröhren mit insgesamt 24 Watt und den
Drosseln schon bis 30 Grad bringen und das bei einem kalten Licht.
Wer kontrolliert denn seine Aussaatgefäße wie hoch sind die Temperatur unter der Haube des Minigewächshauses.
Bei anderen Züchtern sind Lichtquellen von 300 - 400 Watt im Gespräch.
Es sollen nur paar Anregungen sein die Misserfolge anderer Züchter mal zu überdenken und nach Ursachen suchen.

Heute den 04.04. habe ich angefangen mit pikieren etwa 400 Pflanzen.
Nach dem Pikieren setzt ein Wachstumsschub ein, vorsichtshalber habe ich für die ersten Tage eine Wärmematte untergelegt.
In zwei - drei Monaten wird das zweite Mal pikiert, dann ist der Abstand von Pflanze zu Pflanze ausgefüllt. Pikierschale von unten mit Wasser angestaut unter Zusatz von Vitanal und Düngergabe.
Deutschland ein kaltes Land, unserer Sommer ist ein grün angemalter Winter und es trifft wieder mal zu. Meine Sämlinge stehen seit dem 22.03. im Gewächshaus. Die letzten 4 Wochen waren nicht gerade förderlich für das Wachstum der Sämlinge, es ist ein Stillstand eingetreten.
Die drei Komponenten - Licht, Wasser und Wärme, konnte ich nicht geben und wenn eins fehlt steht der Züchter als Verlierer da. Diese Wärme von 20 -25° konnte ich den Sämlingen nicht bieten. Sehen ja immer noch gut aus, aber zeitlich sind 4 Wochen nicht gleich aufzuholen. Wie jeder Züchter bei der Aussaat vorgeht ist doch zweitrangig, das Ziel ist maßgebend. Jeder wird auf seine Methode schwören, eben weil er damit gute Erfolge erzielt hat. Was steht jetzt noch im Wege es auch mal aus zu probieren.

Grüsse alle Hybridenfreunde
Karl1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2015, 08:01   #7
Karl1
Benutzer RAB
 
Benutzerbild von Karl1
 
Registriert seit: 16.12.2009
Ort: Buergel
Beiträge: 315
Standard

Hallo,

Um hier meine Vorstellungen der Schicks weiterzuführen musste ich mir erst mal einen Überblick verschaffen.



In dem Thread bin ich bis zur Schick Intrigue gekommen.

In der Form soll es weiter gehen.

Ein Bild noch zu der Unterbringung im Winter bei mir.

In doppelt aufgestellten Regalen und in der Länge auf 3,00 Meter und mit

einigen Zwischenböden für Ableger.

In den Stapelkästen steht Verkaufsware. Damit ist ein schneller Zugriff möglich.



_________________
Karl1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2015, 08:11   #8
Karl1
Benutzer RAB
 
Benutzerbild von Karl1
 
Registriert seit: 16.12.2009
Ort: Buergel
Beiträge: 315
Standard

Schick " Ishtar "

Einstufung normale Schick.

Diese Einstufung von mir bezieht sich auf die Beschaffung der einzelnen Sorten und nicht auf die Blütenqualität.

Kreuzungspartner sind mir nicht bekannt.

Blume zu Zoll 4-¾ (12 Zentimeter). Blumenblätter verhältnismäßig wenige, ausgedehnt, rhombisch, stark gekräuselt und an den Seiten gekrümmt, orange rosafarbenen Pink, mit der reineren rosafarbenen Mittelrippe und creme farbigem basalem Streifen. Die dunklen Staubfäden bräunen sich. Narbe grün. Pflanze wächst säulenförmig, zu ( 10 Zentimeter) im Durchmesser; zentrale Dornen zu(5 Millimeter) lang. Genannt nach der Akkadian Göttin der Liebe und des Krieges.

ISI 99-12; HBG 82624, Schick 1483-12.



Für mich eine Schick mit wenig Vorzügen, hier fehlt wohl doch der besondere Klick.

Was könnte hier dazu passen.

Der Vergleich der Blüten weicht doch sehr ab.

" Calida ", eine Neuheit von 2010 aus der RAB Linie,

Leider hat die nicht das gehalten was 2010 zu sehen war. Hat sich im 3 Jahr verändert in diese Farbe.

Stand schon einige Mal zum Aussortieren, die Hybridenfreunde wollen sie aber immer noch gern haben.

Sie hat aber noch ein Mango, sie bringt zu viel Kindel. Diese sind zwar schnell mit dem Finger beseitigt und nach 2 Jahren sind die Areolen verbraucht




Passt wohl noch eher hier hin.

Beautiful Dreamer

Karl1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2015, 08:20   #9
Karl1
Benutzer RAB
 
Benutzerbild von Karl1
 
Registriert seit: 16.12.2009
Ort: Buergel
Beiträge: 315
Standard

Jealousy 2000 (1372-23)

Einstufung normale Schick

Kreuzungspartner sind mir nicht bekannt.


Blume zu fast 6 Zoll (14.5 Zentimeter) darüber. Blumenblätter oblanceolate ( umgekehrt lanzette Form ), hell zu Pastellgelb. Äußere Blumenblätter und Sepale ( Kelch ), die über inneres, äußere ähnlich in der Farbe wie inneres, aber Kelch empfindliches pink-purpurrotes hinaus sich projizieren. Kehlkreis Weiß. Staubfäden hellgelb. Narbe dunkelgrün. Pflanze wächst säulenförmig, zu Zoll 5-¼ (13 Zentimeter) im Durchmesser; zentrale Dornen zu(20 Millimeter) lang.

ISI 2000-14; HBG 85196, Schick 1372-23.




Unter Vergleiche sollten eigentlich ein anderes Thema stehen wurde aber gestrichen.

Bericht Paste wurde gestrichen.

Nur so viel dazu.

Was wollen denn die Züchter erreichen, schnelleres Wachstum, zeitige Blüte, größere bunte Blüten.

Danach streben viele Züchter und da wird jedes Wundermittel sofort ausprobiert ob es sich um Wuchsmittel oder etwas anderem handelt.
Im Grunde ist alles Humbug.

Man sollte sich mehr nach der Natur ausrichten.

Naturnahe Gärtnern, dass heißt bei Kakteen Licht, Wärme, Wasser mit Dünger und vor allem Zeit.

Damit kommt man gut zu den erhofften Erfolgen.

Nach der Liste habe ich noch reichlich zu tun.


--- Jealousy 2000 (1372-23)--; Vergleiche
--- Kazuko 2000 (1395-14)--; Vergleiche
--- Keepsake 2002 (1633-18)--; Vergleiche
--- Krakatoa 2000 (1652-42)--; Vergleiche
--- K-T Event 2000 (1542-27)--; Vergleiche
--- La Sonrisa 1997 (376-20)--; Vergleiche
--- Lemon Pie 2001 (1355-33)--; Vergleiche
--- Lipstick 2003 (1645-27)--; Vergleiche
--- Lochinvar 1997 (1235-46)--; Schick, Sortenbeschreibungen
--- Lorelei 2000 (1213-28)--; Neuheiten, Sortenbeschreibungen
--- Margaret Martin 2000 (949A-47)--; Neuheiten 2011
--- Maria Piazza 1997 (1373-52)--; Neuheiten 2011
--- Minuet 2000 (1406-1)--; Neuheiten 2012
--- Monet 1999 (479-11)--; Neuheiten 2012
--- Mystique 2000 (721-39)--; Neuheiten 2013
--- Nancy Scott 1999 (1339-7)--;Seltene Schick Sorten
--- Napaea 2002 (1316-56)--;ganz seltene Schick Sorten
--- Nocturne 2001 (1677-19)--; Abartige Blüte, es ist keine Genveränderung
--- O Paradiso 2000 (1405-10)--; Abartige Blüte mit Kindel, es ist keine Genveränderung
--- Oaxaca 2002 (1664-23)--; -------------------
--- Oberon 1997 (572-19)--; -------------------
--- K-T Event 2000 (1542-27)--; -------------------
--- Oriole 1999 (1205-6)--; -------------------
--- Patrician 2003 (1244-64)--; -------------------
--- Peace Eros 1997 (487-12)--; -------------------
--- Pink Diamond 1997 (1483-4)--; -------------------
--- Pooka 1999 (1320-40)--; -------------------
--- Princess Anne 1996 (897-32)--; -------------------
--- Raoul Wallenberg 2003 (1664-32)--; -------------------
--- Riptide 1999 (918-14)--; -------------------
--- Romance 1998 (1255-3)--; -------------------
--- Rosalie 1997 (77-2)--; -------------------
--- Sasquatch 2002 (1702-13)--; -------------------
--- Scheherazade 1998 (896-5)--; -------------------
--- Seance 2000 (1394-12)--; -------------------
--- Seismic Shimmer 2001 (1246-13)--; -------------------
--- Serape 2001 (1508-28)--; -------------------
--- Sierra Skyline 1997 (1243-25)--; -------------------
--- Siren 1997 (148-Cool--; -------------------
--- Sleeping Beauty 1997 (107-4)--; -------------------
--- Sorceress 1997 (1255-30)--; -------------------
--- Southern Belle 2003 (1674-42)--; -------------------
--- Spectre 1999 (1507-33)--; -------------------
--- Spellbound 2000 (1652-62)--; -------------------
--- Spring Blush 1997 (1235-56)--; -------------------
--- Spring Symphony 1999 (1483-36)--; -------------------
--- Statesman 2000 (847-36)--; -------------------
--- Syncopation 1999 (1645-17)--; -------------------
--- Temptress 1997 (622-3)--; -------------------
--- Terpsichore 1997 (878-11)--; -------------------
--- Tondelayo 1997 (279-1)--; -------------------
--- Träumerei 1997 (835-13)--; -------------------
--- Tuffet 2000 (807-21)--; -------------------
--- Wild Red Berry 1997 (881-44)--; -------------------
--- Windigo 2000 (1227-62)--; -------------------
--- Winterset 2000 (1558-37)--; -------------------

Geändert von Karl1 (29.11.2015 um 09:51 Uhr).
Karl1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2015, 08:26   #10
Karl1
Benutzer RAB
 
Benutzerbild von Karl1
 
Registriert seit: 16.12.2009
Ort: Buergel
Beiträge: 315
Standard

Kazuko 2000 (1395-14)


Einstufung selten Schick

Blume zu Zoll 5-½ (14 Zentimeter) darüber. Blumenblätter oblanceolate ( umgekehrt lanzette Form ) , inneres kräuselt, manchmal verdreht, Gelb mit dunklerem Gelb zur orange-gelben Mittelrippe und hellere Seitenränder. Staubfäden gelb. Pflanze wächst säulenförmig, zu 4 Zoll (10 Zentimeter) im Durchmesser; zentrale Dornen zu (21 Millimeter) lang. Genannt zu Gedächtnis von Bob Schicks sehr vermissten Schwiegermutter, Kazuko Fukushima.

ISI 2000-15; HBG 85189, Schick 1395-14.



In der Größe ist die Blume schon sehr beeindruckend.
Von der Blütenform ist sie mit der Golden Dream, Aglais und der Classique von mir gleichzustellen.



http://i21.servimg.com/u/f21/14/92/99/96/aglaia10.jpg



Entstehung der verschiedene Zuchtlinien.

Eine Zuchtlinie wie die von Dr. Bob Schick mit gelisteten 129 Sorten bedeutet für mich, es wurde hier ein Lebenswerk gezeigt.
So etwas hat man nicht in paar Jahren geschaffen.
Leider sind die Kreuzungen nicht so wie in der heutigen Zeit geführt worden.
Bei manchen sind 2 Partner angegeben, aber bei vielen erscheinen 5 Partner und auch viele ohne Namen der Partner.
Zu der Zeit von 1996 - 2004 wurden jedes Jahr Neuheiten vorgestellt.
Von so gut wie allen Hybridenzüchter wurden die neuen Züchtungen sehr gern angenommen und es entstanden in den folgenden Jahren unzählige Kreuzungen, alle mit Ursprung von den Schickzüchtungen.
Es wurden gleichwertige Neuheiten geschaffen und oft haben die Neuheiten noch bessere Ergebnisse gebracht.

_________________
Karl1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 2.7.0 ©2002 - 2018 vbdesigns.de
© hybridenforum.com