Kakteen-Hybridenforum  
Zurück   Kakteen-Hybridenforum > Fachthemen > Grundlegendes über Hybriden


Kalender
Dezember 2018
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
> 26 27 28 29 30 1 2
> 3 4 5 6 7 8 9
> 10 11 12 13 14 15 16
> 17 18 19 20 21 22 23
> 24 25 26 27 28 29 30
> 31 1 2 3 4 5 6

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 3
Gäste: 68
Gesamt: 71
Team: 1
Team:  BernhardA
Benutzer:  Magico1, SFri
Freunde anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.11.2016, 08:54   #1
Karl1
Benutzer RAB
 
Benutzerbild von Karl1
 
Registriert seit: 16.12.2009
Ort: Buergel
Beiträge: 315
Standard Echinopsis-Hybriden

Echinopsis-Hybriden :

Wie viele andere Hybridenfreunde beobachte ich das geschehen hier im Forum.
Kaum mal ein Artikel der zu unserem Hobby passt und uns Züchter weiter bringt.
Oft sind nur 2-4 Mitglieder hier im Forum anwesend, aber 50-60 Gäste lesen hier.
Für diese Gäste sollte das Forum wieder belebt werden mit interessanten Berichten.

Habe mir aus meinen Bildmaterial und von EDH - Züchtungen einige Neuheiten herausgesucht und möchte mit einigen davon züchten.

Dabei bin ich auch auf ein Thema aus dem Jahre 2012 in einem Forum gestoßen in dem ich schon mal viele neue Züchtungen vorgestellt habe.

Besonders die EDH.06.72.RAB.1, EDH.06.73.RAB.1,2,3, EDH.06.74.RAB.1.


In welchen Foren wird jetzt noch mit so einer Begeisterung geschrieben und um neue Hybridenfreunde für unser Hobby geworben?

EDH Züchtungen sind besonders gut bei den neuen Sammlern angekommen.
Müsste gerade die EDH Züchtungen nochmals bei den Hybridenfreunden zeigen und mit einer ausführlichen Beschreibung der Blüte ergänzen.

Die Foren sind im allgemeinen nur noch Geburtstags - Glückwunsch - Programme.

Themen:

von den Farbverläufen,
mit Bildern und einer Beschreibung der Farben wie der Züchter sie sieht
von den Blütenfolgen im Jahr ( Blütenschübe )
von der Blütendauer,
von der Blühwilligkeit
vom Blühbeginn der Pflanzen nach 2 oder 3 Jahren,
von der Aufzucht durch Samen
von der Kindel-Gewinnung
von der Bewurzelung der Kindel
von Pfropfungen
von Genen ( Vererbung )
von Kreuzungen welche Sorten und Ziele
von strenger Selektion
vom Pflanzenkörper
von der Bedornung
vom Platzbedarf im GWH
vom Platzbedarf im Winter
Unterbringung im Winter

Alles Themen die wieder mal angesprochen werden sollten.
Vor allem sollte alles mit guten Bilder untermauert werden.

Es sind keine Themen für das AG Journal und für alte Hybridenzüchter, aber für neue Hybridenfreunde bestimmt eine Bereicherung ihres Wissens über die EH und TH.

Alle Arbeiten an und mit den Kakteen die im Laufe des Jahres anfallen sollten erwähnt werden. Man muss wieder von unseren Hobby schwärmen und andere Kakteenliebhaber mitreißen.

Die Begeisterung des Züchters müssen die Leser spüren und sie muss auf die Leser überspringen.
Hiermit sollen die Zuchterfolge der Züchter und Aufzüchter gewürdigt und auch aufgezeigt.

Der Winter steht vor der Tür und es ist für so etwas viel Zeit vorhanden.

Gruß aus Bürgel

Karl

Wäre das nicht ein großes Ziel hier in die roten Farben noch einen weißen oder gelben Mittelstreifen rein zu zaubern?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg EDH.06.72.RAB.1 4.7.JPG (177,8 KB, 56x aufgerufen)
Dateityp: jpg EDH.06.73.RAB.2 4.6.JPG (83,2 KB, 34x aufgerufen)
Dateityp: jpg EDH.06.73.RAB.3.jpg (87,6 KB, 37x aufgerufen)
Dateityp: jpg EDH.06.74.RAB.1.jpg (158,3 KB, 45x aufgerufen)

Geändert von Karl1 (05.11.2016 um 10:24 Uhr).
Karl1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2016, 11:13   #2
Karl1
Benutzer RAB
 
Benutzerbild von Karl1
 
Registriert seit: 16.12.2009
Ort: Buergel
Beiträge: 315
Standard

Hallo,

wie die Bilder in den Text eingefügt werden habe ich vergessen, obwohl ich im letztem Jahr so etwas schon gemacht habe.
Nur hatte ich damals den Text und die Bilder aus einem anderem Forum hier hin kopiert.

Man wird alt.

Es geht auch so.

Karl
Karl1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2016, 12:37   #3
Karl1
Benutzer RAB
 
Benutzerbild von Karl1
 
Registriert seit: 16.12.2009
Ort: Buergel
Beiträge: 315
Standard

Hallo

Ich will nur die 4 Sorten hier vorstellen



EDH.06.72.RAB.1 = Regent

Die Eltern sind die Schick Hybriden

Mutter: Coquette
Vater: Madame Pele

Der Vater hat überwiegend seine Farben auf die neue Sorte vererbt. Die Mutter hat die breiten Petalen in die neue Sorte eingebracht.

Blüten sind wohlriechend bis zu 11 cm Zentimeter darüber. Eine gut zentrierte Blüte, Petalen spatenförmig breit in drei Reihen, fast gleichgestellte große Petalen, hell rötlich zu dunklen orangerot, mit purpurrot umrandet. Wirkt farbenfroh mit leuchtender Farbe. Mittelstreifen dünn orangerot kaum sichtbar. Äußere Staubgefässe bilden einen dünnen geschlossenen Ring. Staubfäden ziegelstein-rot, Narbe und Pollenplättchen cremfarben. Pflanzenkörper wächst kugelförmig bis zu 10 cm.

Für diese neue Sorte stelle ich mit zur Zucht ein Vater in weiß oder gelb ganz gut vor.
Dieser Kontrast der Farben könnte wieder um sehr interessante Kreuzung werden.
Auch ein Trichocereus Hybride in den Farbton würde als Vater in betracht kommen.
Hier sollte von der Kreuzung bis zu 10 Sämlinge aufgezogen werden, um die Streuung der Farben besser beurteilen zu können. Alles was auf Anhieb nicht gefällt einer weiteren Verwendung zu stellen. Nur das Beste sollte in die Sammlung übernommen werden und in paar Jahren ist die Hybriden-Sammlung mit besten Material angefüllt.

Geändert von Karl1 (05.11.2016 um 12:46 Uhr).
Karl1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2016, 18:36   #4
Einsiedler
Züchter WOB
 
Benutzerbild von Einsiedler
 
Registriert seit: 31.07.2016
Ort: Regenstauf
Beiträge: 43
Standard

Als "Frischling" in diesem Forum kann ich Karl nur danken, dass er dieses Thema anspricht. Die vorgeschlagenen Themen treffen die Fragen eines Einsteigers. Natürlich sind das Themen, die die Alteingesessenen und Erfahrenen weniger tangieren. Aber für Einsteiger wie z.B für mich, ist es das Grundlagenwissen, was notwendig ist um Erfolg zu haben.
Es wäre erfreulich, wenn das vermitteln dieses Basiswissens durch erfahrene Mitglieder, wie vorgeschlagen, Anklang finden könnte um neue Hybridenfreunde auf die "richtige Spur" zu verhelfen.

Wolfgang
Einsiedler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2016, 21:53   #5
Karl1
Benutzer RAB
 
Benutzerbild von Karl1
 
Registriert seit: 16.12.2009
Ort: Buergel
Beiträge: 315
Standard

Hallo Wolfgang,

Gehe in meine HP rein und lade dir mein Buch runter.
Das linke ist es.
Es dauert etwa 1-1,5 Minuten bis die Datei aufmacht.


In dem Bericht hier dauert es den ganzen Winter.

Karl
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Kakteenbücher.1.jpg (574,5 KB, 57x aufgerufen)
Karl1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2016, 08:07   #6
Karl1
Benutzer RAB
 
Benutzerbild von Karl1
 
Registriert seit: 16.12.2009
Ort: Buergel
Beiträge: 315
Standard

EDH.06.73.RAB.1

Die Eltern sind die Schick Hybriden

Mutter: Madame Pele
Vater: Coquette

Bei der Gegenkreuzung hat die Schick Hybride Madame Pele als Mutter seine Farben auf die neue Sorte vererbt. Die Coquette hat als Vater die breiten Petalen in die neue Sorte eingebracht.
Als Zugabe noch die herrlich gewellte Petalen.

Blüten sind wohlriechend bis zu 12 cm Zentimeter darüber. Eine gut zentrierte Blüte, Petalen eiförmig breite gewellte in drei Reihen, fast gleichgestellte große Petalen, hell rötlich zu dunklen ziegelrot, zur Basis samt-rot wirkt farbenfroh, eine sehr beeindruckende Blüte. Mittelstreifen kaum sichtbar. Äußere Staubgefässe bilden einen geschlossenen Ring. Staubfäden ziegelstein-rot, Narbe und Pollenplättchen crem Farben groß. Pflanzenkörper wächst kugelförmig bis zu 10 cm.

Diese neue Sorte hat mich voll überzeugt. Würde jede Sammlung bereichern. Stelle ich mit zur Zucht ein Vater in weiß oder gelb ganz gut vor.
Dieser Kontrast der Farben könnte wieder eine sehr interessante Kreuzung werden.
Auch eine Trichocereus Hybride in dem Farbton gelb würde als Vater in betracht kommen.
Hier sollte von der Kreuzung bis zu 10 Sämlinge aufgezogen werden, um die Streuung der Farben besser beurteilen zu können. Alles was auf Anhieb nicht gefällt muss ausgesondert werden und einer weiteren Verwendung zustellen. Nur das Beste sollte in die Sammlung übernommen werden und in paar Jahren ist die Hybridensammlung mit besten Material angefüllt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg EDH.06.73.RAB.1.jpg (131,0 KB, 16x aufgerufen)

Geändert von Karl1 (06.11.2016 um 09:13 Uhr).
Karl1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2016, 08:22   #7
Karl1
Benutzer RAB
 
Benutzerbild von Karl1
 
Registriert seit: 16.12.2009
Ort: Buergel
Beiträge: 315
Standard

EDH.06.73.RAB.2

Die Eltern sind die Schick Hybriden

Mutter: Madame Pele
Vater: Coquette

Bei der Gegenkreuzung hat die Schick Hybride Madame Pele als Mutter seine Farben auf die neue Sorte vererbt. Von der Coquette als Vater ist hier nichts zu sehen.
Form der Petalen zur Schwesterpflanze sehr abweichend.

Blüten sind wohlriechend bis zu 11 cm Zentimeter darüber. Eine gut zentrierte Blüte, Petalen speerspitze in drei Reihen, fast gleichgestellte große Petalen, hell rötlich zu dunklen ziegelrot, umlaufend mit einem hellen breiten purpur Rand, zur Basis samt-rot, wirkt farbenfroh belebend, eine sehr beeindruckende Blüte. Mittelstreifen breit verlaufend bis zur Spitze. Äußere Staubgefässe bilden einen geschlossenen Ring. Staubfäden ziegelstein-rot, Narbe und Pollenplättchen crem Farben. Pflanzenkörper wächst kugelförmig bis zu 10 cm.


Diese neue Sorte hat mich voll überzeugt. Würde jede Sammlung bereichern. Stelle ich mit zur Zucht ein Vater in weiß oder gelb ganz gut vor.
Dieser Kontrast der Farben könnte wieder eine sehr interessante Kreuzung werden.
Auch ein Trichocereus Hybride in den Farbton würde als Vater in betracht kommen.
Hier sollte von der Kreuzung bis zu 10 Sämlinge aufgezogen werden, um die Streuung der Farben besser beurteilen zu können. Alles was auf Anhieb nicht gefällt einer weiteren Verwendung zu stellen. Nur das Beste sollte in die Sammlung übernommen werden und in paar Jahren ist die Hybridensammlung mit besten Material angefüllt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg EDH.06.73.RAB.2.JPG (80,1 KB, 18x aufgerufen)

Geändert von Karl1 (06.11.2016 um 09:12 Uhr).
Karl1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2016, 08:39   #8
Karl1
Benutzer RAB
 
Benutzerbild von Karl1
 
Registriert seit: 16.12.2009
Ort: Buergel
Beiträge: 315
Standard

EDH.06.74.RAB.1

Vielleicht die schönste der EDH Kreuzungen.

Die Eltern sind die Schick Hybriden

Mutter: Madame Pele
Vater: Coquette

Bei der Gegenkreuzung hat die Schick Hybride Madame Pele als Mutter den samt-roten Farbton vererbt. Von der Coquette als Vater ist hier nichts zu sehen.
Form der Petalen zur Schwesterpflanze EDH.06.73.RAB.1 vergleichbar. Sehr gute Farbverteilung. Gewellte Petalen beeindruckend.

Blüten sind wohlriechend bis zu 11 cm Zentimeter darüber. Eine gut zentrierte Blüte, Petalen eiförmig in drei Reihen, gewellte Petalen, fast gleichgestellte große Petalen, hell rosarot zu dunklen samt-rot, die Basis samt-rot wirkt farbenfroh belebend elegant, eine sehr beeindruckende Blüte. Mittelstreifen kaum sichtbar. Äußere Staubgefässe bilden einen geschlossenen Ring. Staubfäden ziegelstein-rot, Narbe und Pollenplättchen creme Farben. Pflanzenkörper wächst kugelförmig bis zu 10 cm.

Diese neue Sorte hat mich voll überzeugt. Würde jede Sammlung bereichern. Stelle ich mit zur Zucht ein Vater in weiß oder gelb ganz gut vor.
Dieser Kontrast der Farben könnte wieder eine sehr interessante Kreuzung werden.
Hier bietet sich eine Geschwisterkreuzung an, damit die vorhandenen Gene noch besser wirken könnten.

EDH.06.73.RAB.1 X EDH.06.74.RAB.1

Hier sollte von der Kreuzung bis zu 10 Sämlinge aufgezogen werden, um die Streuung der Farben besser beurteilen zu können. Nur das Beste sollte in die Sammlung übernommen werden und in paar Jahren ist die Hybridensammlung mit besten Material angefüllt.
Auch ein Trichocereus Hybride in den Farbton gelb oder weiß würde als Vater in betracht kommen.
Alles was auf Anhieb nicht gefällt einer weiteren Verwendung zustellen.

Jetzt habe ich 4 Neuheiten der EDH Züchtungen vorgestellt und die Frage kommt was macht man nun mit den Sorten. Sollten sie geschnitten werden?
Das Problem dabei ist, ich habe in meinen Angeboten schon zu viele in dem Farbton.
Sind sie besser zum kreuzen geeignet?
Diese Fragen stellen sich wohl bei jeder Neuheit.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg EDH.06.74.RAB.1.jpg (156,3 KB, 33x aufgerufen)

Geändert von Karl1 (06.11.2016 um 09:11 Uhr).
Karl1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2016, 10:55   #9
Karl1
Benutzer RAB
 
Benutzerbild von Karl1
 
Registriert seit: 16.12.2009
Ort: Buergel
Beiträge: 315
Standard

Blüten der Echinopsis-Hybriden


Oft hört man die Einstellung zu den Hybriden von manchen Kakteenliebhabern, es sind langweilige Pflanzen mit einer Blüte im Jahr und nach einem Tag ist alles vorbei.
Der Rest des Jahres muss ich mir diese stachlige Gurke ansehen.
Rentnerpflanzen.

Zu so einer Aussage muss ich mich entschieden dagegen stellen.

Bei mir fängt die Blüte Mitte Mai an und geht meist bis Mitte Oktober.
Im Laufe des Jahres habe ich bis zu 8 Blütenschübe mit jedem Hochdruckwetter kommt ein neuer Blütenschub. Man kann zu sehen wie sie abgehen.
Die Hauptblüte ist meist Ende Mai und 3 Wochen später noch ein großer Blütenschub.
Es blühen dann an jeden Sommertag immer welche und damit immer etwas zu sehen.
Die Einzelpflanze bringt oft 3 mal im Jahr ihre Blüten.
Bei mir fängt eine Blüte schon mit dem Schieben der Knospe an. Es geht weiter bis die Blütenknospe eine eiförmige Größe erreicht und 1-2 Tage vor dem Erblühen die Petalen in die Länge schieben. Jetzt kann man schon auf die zukünftige Größe der Blüte eine Aussage machen. Die Sepalen sind in ihrer Farbe schon zu sehen, aber wie sie innen aussieht bleibt noch verborgen. Eine Überraschung ist meist am nächsten Morgen zu sehen.
Außen gelb und plötzlich ist sie innen rot in einer leuchtenden Farbe. Es sind alle Farben möglich außer blau. Mehrfarbige mit breit öffnender Blüte sind gefragt.
Bei mir nur Blüten mit 10 -14 cm Ø und größer, wobei eine EH mit 14 cm Ø schon sehr ansehnlich wirkt.

Es werden auch schon Blüten gezeigt Mitte März - Anfang April, leider nicht mit der Information wie sie gepflegt worden. Man macht sich da Gedanken was mache ich falsch, meine sind erst 8 Wochen später dran.
Blühdauer der Blüte wird mit - 3 Tagen angegeben, aber da darf es nicht zu heiß sein.

Mir sind in den letzten 2 Jahren schon an je 2 Kreuzungstagen alle vorgenommenen Kreuzungen fehlgeschlagen, denn die Blüten der Mutter war zu Mittag schon verwelkt.
Also muss man sich darauf einstellen und die Kakteen 1-2 Tage vorher gesondert ausstellen.
Besondere Kreuzungen werden eben geplant. Damit habe ich nur das Problem, ich bekomme den Topf nicht mehr an den Ort zurück an dem sie stand.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg EDH.05.16.RAB.1.2.JPG (191,3 KB, 17x aufgerufen)
Karl1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2016, 08:44   #10
Karl1
Benutzer RAB
 
Benutzerbild von Karl1
 
Registriert seit: 16.12.2009
Ort: Buergel
Beiträge: 315
Standard

Blütendauer, Blühwilligkeit

Blühdauer ist meist abhängig von der Außentemperatur. Eine Echinopsis Hybridenblüte wird mit 3 Tagen angegeben. Wird bei mir nur noch bei kühleren Temperaturen um die 15° erreicht.
Der Klimawandel macht sich auch bei uns in den GWH bemerkbar. Meistens ist eine Blüte schon am Abend nicht mehr ansehnlich. Hier wird dem Züchter seine Grenzen aufgezeigt.

Die Blühwilligkeit hängt von den Genen ab. Blühfaule Sorten sollten ausgesondert werden.
Zumindest nicht als ein Kreuzungspartner verwendet werden.
Platz schaffen, es kommen bei mir die nächsten 250 Sorten dran.
Aussortieren ohne Rücksicht, konsequent vorgehen. Blühfaule, rosa und weiß blühende raus.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC05735.JPG (165,4 KB, 20x aufgerufen)
Karl1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 2.7.0 ©2002 - 2018 vbdesigns.de
© hybridenforum.com