Kakteen-Hybridenforum  
Zurück   Kakteen-Hybridenforum > Im Gewächshaus > Vermehren & Pfropfen


Kalender
Oktober 2018
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
> 1 2 3 4 5 6 7
> 8 9 10 11 12 13 14
> 15 16 17 18 19 20 21
> 22 23 24 25 26 27 28
> 29 30 31 1 2 3 4

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 1
Gäste: 76
Gesamt: 77
Team: 0
Team:  
Benutzer:  Hotteneu
Freunde anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.12.2017, 15:46   #21
bastei_kaktus
Züchter HEL
DB Mitarbeiter
 
Benutzerbild von bastei_kaktus
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Lohmen
Beiträge: 593
Standard

Hallo,

bei dem nutzbaren Licht für Pflanzen (für die Photosynthese) kommt es auf den PAR Wert an.
Unter ganz ungünstigen Umständen habe ich eine super Hi-power LED, hell, wie die Sonne und einen hohen Lumen Wert, aber für die Pflanze ist es so, als stände sie im dunkeln. Das Lichtspektrum für Pflanzen ist wichtig.
Und da gibt es starke Unterschiede bei den LED Pflanzenlampen.
Zum Beispiel bei einem Abstand Lichtquelle - Pflanzen von ca. 45 cm:

- Viparspectra 300 - PAR Wert: 484 umol
- Mars Hydro 345 umol
- Plattinum P300 1.180 umol

Mit diesen China Modulen habe ich auch einmal angefangen. Mehr schreibe ich dazu nicht.
Wer sich eine Pflanzenlampe selber zusammenbauen will, hier einmal ein Beispiel zu den Kosten und der Leistung.
Eine PowerBar V2, 12xOsram Oslon SSL, hyperrot (für die Pflanzenzucht), kostet 34,90 €.
Von den Modulen in den unterschiedlichen Lichtspektren benötige ich natürlich mehrere. So summiert sich eine selber gebaute LED Pflanzenlampe auch zu einigen Euronen.
Von nichts kommt nichts. Für Sparfüchse ist das nichts.
Einfach experimentierfreude, spielerei, spass, hobby, ....

Gruß Bernd
bastei_kaktus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2017, 22:10   #22
BernhardA
Foren-Moderator
Züchter BEA
 
Benutzerbild von BernhardA
 
Registriert seit: 06.11.2011
Ort: Stuttgart
Beiträge: 647
Standard

Hallo zusammen,
ich denke, ich kann hier auch noch etwas "Licht ins Dunkel bringen" mit meinen Erfahrungswerten. Vorneweg jedoch ein Dankeschön an Bernd, der mich im letzten Winter beraten hatte!

Meine Station hat eine Grundfläche von ca 120 x 60 cm also drei Schalen. In der Version bis Ende 2016 hatte ich 5 Fächer bestückt á 3 Leuchtstoffröhren Typ 865 mit 36 Watt + Reflektoren. Bei einem Abstand von Topf-Oberkante zu Lampe von 16 cm kam ich auf ca 7.500 Lux. Dieses Setting funktionierte wunderbar für Sämlinge bis ca 1 cm Durchmesser. Alles was größer war oder auch Pfropfunterlagen etc. ist ziemlich schnell vergeilt oder hatte Probleme mit dem Abstand von 16 cm.

Dann kam die Idee: LED!
Ich habe nun ein großes Fach mit zwei Modulen von Advanced Platinum Series P300. Ich fahre sie mit beiden Lichtfarben gleichzeitig (rot und blau) und per Zeitschaltuhr von 7:00 bis 23:00.
Was ich per Luxmeter sehen kann: bei einem Abstand von ca 60 cm erhalte ich senkrecht unter den Lampen 22.000 Lux. Sobald ich etwas aus dem Lot gehe, erhalte ich bei ca 10 cm Abstand zur Außenkante der Lampe nur noch 15.000 Lux - bei 30 cm sind es noch 7.000.

Nun, was habe ich im LED-Fach im Winter 2016/17 gezogen:
  1. Peperoni: sehr erfolgreich!
  2. Bewurzelungen von Kakteen: sehr erfolgreich!
  3. Rippenpfropfungen auf jusbertii, peruvianus und pachanoi: spitzenmäßig!
  4. Sämlingspfropfungen auf Pereskiopsis, undatus und Seleni: super!
  5. Diverse Aussaaten: prima, aber nicht besser als unter den Leuchtstoffröhren.

Wo liegt der Haken:
  1. Die Anschaffungskosten.... das ist Weihnachten und Geburtstag aus drei Jahren gesammelt...
  2. Das Licht ist so hell, dass man entweder mit Sonnenbrille im Zimmer laufen muss oder einen Kasten darum bauen muss.
  3. Die Lüfter sind relativ laut: drei Meter daneben ernsthafte Telefonate zu führen war teilweise problematisch, so dass ich das Ding dann gelegentlich ausgemacht habe.

Dann hatte ich noch ein Experiment gestartet: 6 Töpfchen á 100 Korn jusbertii, alle in mineralische Erde und in 2 cm dauerhaftem Wasserbad. 2 Töpfe waren nur mit Quarzkies abgedeckt, die anderen 4 Töpfe kamen jeweils in eine Plastiktüte und 2 davon wurden präventiv mit Aliette besprüht und gegossen. Ich hatte also 3 identische Sets: das eine Set kam unter die Leuchtstoffröhren und das andere unter die LED.
Das schlechteste Ergebnis hatte ich bei dem Töpfchen ohne Plastiktüte im LED Fach: mir ist der Topf ausgetrocknet, das Wasser war schneller weg als ich nachkippen konnte...
Die besten Ergebnisse hatte ich bei den beiden Töpfchen, die präventiv mit Aliette behandelt wurden. Ich konnte in den 4 Monaten, die das Experiment unter Kunstlicht lief, keinen Unterschied zwischen diesen beiden Töpfchen erkennen.

Anmerkungen zu den angefügten Fotos:
  • Das erste Foto ist vom Februar 2017 und zeigt eine Rippe auf peruvianus.
  • Fotos 2 und 3 sind vom Anfang April
  • Foto 4 ist Ende Mai ca 5 Tage nach dem Ausräumen. Die Rippe auf dem peruvianus hatte zwischenzeitig schön ausgetrieben.


Gruß
Bernhard
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_0010_2-12.jpg (855,6 KB, 88x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_5998-4-9.JPG (970,1 KB, 72x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_6002_4-9.jpg (1,18 MB, 74x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0146_5-26.jpg (1,00 MB, 81x aufgerufen)
BernhardA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2017, 13:24   #23
muddyliz
Benutzer ESP
 
Benutzerbild von muddyliz
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Reiffelbach
Beiträge: 3.141
Standard

Zwischenbericht zu dem 5er Set China-LEDs:
1) Keimprobe 6 Schlangenbohnen im Gewächshäuschen 24x38 cm: Diese wachsen sehr lang. Kann aber sein, dass die sowieso lang wachsen.
2) Plumeria: Wurden nach der Keimung von LSR nach LED gestellt. Kompaktes Wachstum.
3) Ca. 2 m von den LEDs entfernt steht ein Eimer im Heizraum, der gelegentlich aus dem Überdruckventil der Heizung tropfendes Wasser auffängt. In den Eimer fällt etwas Streulicht aus der Anzuchtanlage. Während des jahrelangen Betriebs der Anzuchtstation mit LSR war das Wasser im Eimer immer klar, nach Austausch der LSR durch LED wird das Wasser jetzt grün.
Also stimmt zumindest die Lichtqualität schon mal. Ob die Lichtquantität ausreicht, müssen weitere Versuche zeigen, die Kakteensamen sind gerade erst am Keimen.
__________________
Meine Kakteenhomepage: http://esp-kakteen.npage.de/
Avatar: ESP.2011.67.5, Lo. huilcanota x Lo. longispina weiße Blüte
muddyliz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2018, 17:09   #24
kaktus-andy
Züchter HOL
 
Benutzerbild von kaktus-andy
 
Registriert seit: 02.01.2012
Ort: München
Beiträge: 674
Standard

Ich werde in Kürze die Regal-Beleuchtung ( T5 /840 ) vom Winterquartier auch gegen LED Vollspektrum-Panel austauschen.
Denke das die auch aus China kommen.

Werde berichten sobald ich die installiert habe incl. Foto

LG Andy
kaktus-andy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 05:12   #25
Klaus aus Leingarten
Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2017
Ort: 74211 Leingarten bei Heilbronn
Beiträge: 38
Standard

Als Neuling und völlig unbedarfter Anfänger in der Hybridenzucht
interessiert mich dieses Unterforum über Beleuchtung.
Ich habe mehrfach von farblichem Pflanzenlicht gelesen und in früheren Zeiten
waren viele Gewächshäuser mit einem bläulichen Licht ausgestattet.
Als Arbeitswissenschaftler habe ich mich beruflich viel mit der Beleuchtung
am Arbeitsplatz befasst. Nach meiner Auffassung ist das beste Lampenlicht
Kaltweißes Tageslicht mit 6500 Kelvin.
Nun meine Frage : gilt dies für Pflanzen / Kakteen nicht?
Ist es für Pflanzen tatsächlich besser, mit farblichen Licht bestrahlt zu werden?
Wenn "JA", kann mir Jemand die Vorteile gegenüber dem Kaltweißen Tageslicht
erklären ?
Ich plane für das Frühjahr eine komplett neue Anlage für die Aussaat.
Und dabei spielt das richtige Licht natürlich eine große Rolle.

Liebe Grüße
Klaus aus Leingarten
Klaus aus Leingarten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 08:32   #26
muddyliz
Benutzer ESP
 
Benutzerbild von muddyliz
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Reiffelbach
Beiträge: 3.141
Standard

Bei den Hanfzüchtern gilt allgemein die Devise: Blau für Wachstum, rot für Blüte. Tageslichtweiß hat einen hohen Blauanteil (ca. 6500 Kelvin). Von daher fördert kalt-/tageslichtweiße Beleuchtung das Wachstum und hält die Pflanzen kompakt, ideal bei der Anzucht aus Samen.
Ein gewisser Rotanteil sollte trotzdem vorhanden sein (Photosysteme 1 und 2), allerdings kein Dunkelrot sondern Hellrot. http://www.wikiwand.com/de/Schattenflucht
Diesen Rotanteil hast du in weißen LEDs.
Da die bisher verwendete 60-cm-LSR zu kurz ist für meinen 80-cm-Styropor-Anzuchtkasten, habe ich mir gestern eine Aquarien-Aufsatzleuchte bestellt mit 96 weißen und 12 blauen LEDs, 75 cm lang, 16 Watt, 2150 Lumen, 8000 Kelvin, und werde die mal ausprobieren.
Mit den in Beitrag #1 genannten LED-Leisten (violettes Licht) bin ich bisher zufrieden. Die Plumerien wachsen kompakt. Nur scheint mir das Wachstum und die Keimung (Kakteen, Tomaten, Chili) insgesamt etwas langsamer zu sein als bei 840er LSR, was möglicherweise auf die geringere Wärmeentwicklung der LEDs zurückzuführen sein könnte.
__________________
Meine Kakteenhomepage: http://esp-kakteen.npage.de/
Avatar: ESP.2011.67.5, Lo. huilcanota x Lo. longispina weiße Blüte
muddyliz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 14:37   #27
muddyliz
Benutzer ESP
 
Benutzerbild von muddyliz
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Reiffelbach
Beiträge: 3.141
Standard Zwischenbericht

Die 76 cm lange Aquarien-Aufsatzleuchte kam bereits nach 3 Tagen an. Verkäufer ist zwar ein Chinese, er hat aber offenbar ein Depot in Deutschland.
Ich habe jetzt den Lampenschlitz im Dach des Anzuchtkastens vergrößert und die Leuchte links und rechts auf die Wände aufgelegt. Der Anzuchtkasten wird jetzt viel gleichmäßiger ausgeleuchtet als mit der 60-cm-LSR. Die Oberfläche der Leuchte ist ca. handwarm.
In der Beschreibung ist die Leuchte mit 16 Watt angegeben, auf der Leuchte steht aber 5-75 Watt. Auf Nachfrage beim Verkäufer nannte der mir 15,5 Watt.
Probeaussaaten sind getätigt, ich werde weiter berichten.
__________________
Meine Kakteenhomepage: http://esp-kakteen.npage.de/
Avatar: ESP.2011.67.5, Lo. huilcanota x Lo. longispina weiße Blüte
muddyliz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 15:01   #28
myoho07
Züchter SK
DB Mitarbeiter
 
Benutzerbild von myoho07
 
Registriert seit: 20.10.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 447
Standard

@BernhardA
Hallo Bernhard, was ist das für eine "Reflektionsfolie", die du da verwendest?
__________________
LG Siegfried

Ein Leben ohne Kakteen ist möglich, aber sinnlos
myoho07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 18:46   #29
muddyliz
Benutzer ESP
 
Benutzerbild von muddyliz
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Reiffelbach
Beiträge: 3.141
Standard

Hier noch ein Bild von der Aquarien-Aufsatzleuchte.
Die Front des Kastens wurde zum Fotografieren entfernt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg led-panel.JPG (158,0 KB, 44x aufgerufen)
__________________
Meine Kakteenhomepage: http://esp-kakteen.npage.de/
Avatar: ESP.2011.67.5, Lo. huilcanota x Lo. longispina weiße Blüte
muddyliz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2018, 21:12   #30
BernhardA
Foren-Moderator
Züchter BEA
 
Benutzerbild von BernhardA
 
Registriert seit: 06.11.2011
Ort: Stuttgart
Beiträge: 647
Standard

Zitat:
Zitat von myoho07 Beitrag anzeigen
@BernhardA
Hallo Bernhard, was ist das für eine "Reflektionsfolie", die du da verwendest?
Das ist eine Rettungsdecke... leider etwas schwierig in der Handhabung und nicht 100% licht-dicht.. beim nächsten Mal würde ich eher so was festeres nehmen wie man z.B. hinter die Heizungen kleben kann um die Wand zu isolieren oder auch solche Matten für die Autoscheiben gegen Frost...

Gruß Bernhard
BernhardA ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 2.7.0 ©2002 - 2018 vbdesigns.de
© hybridenforum.com