Kakteen-Hybridenforum  
Zurück   Kakteen-Hybridenforum > Im Gewächshaus > Vermehren & Pfropfen


Kalender
Oktober 2018
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
> 1 2 3 4 5 6 7
> 8 9 10 11 12 13 14
> 15 16 17 18 19 20 21
> 22 23 24 25 26 27 28
> 29 30 31 1 2 3 4

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 8
Gäste: 86
Gesamt: 94
Team: 1
Team:  BernhardA
Benutzer:  Abendstille, Cosima, dragon577, H. Kellner, hadihe, Hardy, Magico1
Freunde anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.01.2013, 12:10   #1
muddyliz
Benutzer ESP
 
Benutzerbild von muddyliz
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Reiffelbach
Beiträge: 3.141
Standard Anzuchtkasten Bauplan

In einem meiner Alben hatte ich ja schon mal die Bauanleitung für einen Anzuchkasten veröffentlicht.
Nun bin ich gerade dabei mir noch 2 Anzuchtkästen zu bauen. Den Bauplan habe ich optimiert.
- weil die moderen Leuchtstofflampen durch die elektronischen Vorschaltgeräte niedriger sind (somit kann man den Kasten niedriger bauen) und
- damit nur noch 2 statt 3 Styroporplatten gebraucht werden.
Allerdings müssen deshalb die Bauteile A und C aus 2 Teilen zusammengesetzt werden (ist aber kein Problem, da sie ja durch die Teile F und G verstärkt werden). Außerdem habe ich die Sockelhöhe von 8 auf 6 cm reduziert (ist auch kein Problem).

Im alten Plan (siehe im Album) stimmen bei Seitenansicht und Aufsicht die Maße jetzt nicht mehr. Zum Zusammenbau sind beide aber noch brauchbar.

Meine Kosten:
- Leuchte komplett mit 840er Röhre T8 => 8 Euro (im Bauhaus, 9 Euro bei Hela und 10 Euro bei Obi),
- 2 Platten Styropor => 2,15 Euro,
- 1 Stecker => 1,20 Euro,
- Kabel => 1,50 Euro (geschätzt, da noch vorhanden),
- Kantholz 86 cm => 0,80 Euro (geschätzt, da noch vorhanden),
- Zeitschaltuhr 1,50 Euro (bei Hela),
- Holzleim => 0,50 Euro (geschätzt, da noch vorhanden),
- 4 Fliesen 20x25 cm => 1,20 Euro (6 Euro pro m²)
- 1/2 Stegdoppelplatte PVC, 250x20x1,6 cm => 5,00 Euro.
---------------------------
Summe => ca. 22 Euro.
Wenn man den Anzuchtkasten in einen warmen Raum stellt, kann man die Stegdoppelplatte noch weglassen => 17 Euro.
---------------------------
Dazu kommen, falls man die Töpfe nicht in Plastiktüten stellt, noch 2 Minigewächshäuschen mit je 4-6 Euro (sind im Frühjahr oft im Sonderangebot).
---------------------------
Stromkosten der 18-Watt-Röhre bei 12 Stunden täglich und 25 Cent pro KWh => ca. 1,70 Euro pro Monat.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg anzuchtkasten-plan2.jpg (337,9 KB, 109x aufgerufen)
__________________
Meine Kakteenhomepage: http://esp-kakteen.npage.de/
Avatar: ESP.2011.67.5, Lo. huilcanota x Lo. longispina weiße Blüte
muddyliz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 04:46   #2
Marlane John
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2012
Ort: uk
Beiträge: 1
Standard Re: hi

Interesting information. I appreciate your post. Thanks for sharing it.
__________________
marlane
Marlane John ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2013, 17:08   #3
muddyliz
Benutzer ESP
 
Benutzerbild von muddyliz
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Reiffelbach
Beiträge: 3.141
Standard

Da jetzt langsam wieder die Anzuchtsaison beginnt, hier die komplette Bauanleitung:

Materialliste:
- 2 Platten Styropor 100 x 50 x 3 cm,
- 1 Kantholz 4 x 6 cm, 87 cm lang,
- 1 Leuchtstoffröhre (daylight, 60 cm/ 18 W) mit Fassung, Kabel, Stecker und 2 Holzschrauben,
- 1 Zeitschaltuhr,
- 1 Glasscheibe oder eine Stegdoppelplatte (4 oder 6 mm) oder eine weitere Platte Styropor 80 x 33 x 3 cm,
- 2 Fliesen 25 x 40 cm oder 4 Fliesen 20x25 cm.
- 2 Anzucht-Gewächshäuschen 24 x 38 cm mit Klarsichtdeckel,
- 56 Vierkanttöpfe 5 x 5 x 4,5 cm,
- etwas Gartenvlies,
- Holzleim, Uhu, Stecknadeln und ein scharfes Messer mit schmalem Rücken ohne Zacken oder ein Styroporschneider.

Grundsätzlich: Benutzen sie beim Schneiden des Styropors eine Metalllatte als Anschlag.
Geklebt wird Styropor mit Holzleim. Geklebte Teile werden mit Stecknadeln fixiert, welche man nach 3-4 Stunden wieder herauszieht. Arbeiten sie auf einer geraden Fläche und legen sie 2-3 Lagen Zeitungspapier unter. Schneiden sie zuerst alle Teile aus, bevor sie mit dem Zusammenbau beginnen.
Wenn man die Schnittkanten des Styropors mehrmals über ein Stück Spanplatte zieht werden eventuell anhaftende Styroporflusen abgerieben.

Aufbauanleitung:
Kleben sie A1 und A2 an G, sowie C1 und C2 an F. Kleben sie die Teile B, D und E dazwischen ein. Kleben sie nun die Seitenteile H und I an. Kleben sie die Blende J oben so zwischen die Seitenteile, dass die Seitenteile vorn noch 3 cm überstehen. 3 Stunden bei Zimmertemperatur ruhen lassen, dann die Stecknadeln herausziehen.
Kleben sie die Dachteile K und L hinten bündig zu F und vorn bündig zu J auf Seitenteile, Rückwand und Blende.
Schrauben sie die Fassung der Leuchtstoffröhre mittig an die breite Seite des Kantholzes und schließen sie die Röhre an. Legen sie das Kantholz auf die Seitenteile. Zwischen dem Kantholz und den Dachteilen sollte beidseitig noch Luft sein, damit die durch die Drossel der Leuchtstoffröhre erzeugte Wärme abziehen kann. Wer es besonders hell haben möchte, kann auch oben 2 Kanthölzer mit Leuchtstoffröhren auflegen. Die Dachteile müssen dann entsprechend verschmälert werden. Man kann auch die Box innen mit Alufolie auskleiden.
Wenn alles gut getrocknet ist streichen sie noch Holzleim in den Winkel zwischen Auflage und Seitenteilen bzw. Rückwand und lassen den Leim gut trocknen.
Legen sie die Fliesen auf die Auflage und stellen sie die Anzucht-Gewächshäuschen darauf.
Verschließen sie die vordere Öffnung mit einer Styropor-,Glas- oder Stegdoppelplatte, welche sie mit Nadeln seitlich fixieren.
Die Anzucht-Gewächshäuschen mit den runden Dellen im Boden für Torfquelltöpfe sind nur bedingt geeignet, denn darin haben die Anzuchttöpfchen keinen guten Stand. Man kann dem aber begegnen, indem man ca. 2 cm hoch Sand einbringt.
Entfernen sie von den Anzucht-Gewächshäuschen die Schiebedeckel und kleben sie mit Uhu von innen Gartenvlies über die Öffnungen damit keine Trauermücken eindringen können.
In jedes Anzucht-Gewächshäuschen passen 28 Vierkanttöpfe 5 x 5 x 4,5 cm. Sobald die Sämlinge groß genug sind, und die Deckel der Anzuchtgewächshäuschen entfernt werden, kann man die Unterteile durch Unterlegen von Styropor o.ä. näher zum Licht bringen.
Sie können aber statt der Anzuchtgewächshäuschen auch Plastikbehälter mit oder ohne Deckel (gibt es z.B. beim Fleischer) verwenden, oder Töpfe ihrer Wahl in Haushalts-Plastiktüten stellen, welche man mit einem Gummiring verschließt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg anzuchtkasten-plan2.jpg (315,4 KB, 46x aufgerufen)
__________________
Meine Kakteenhomepage: http://esp-kakteen.npage.de/
Avatar: ESP.2011.67.5, Lo. huilcanota x Lo. longispina weiße Blüte
muddyliz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2013, 12:44   #4
muddyliz
Benutzer ESP
 
Benutzerbild von muddyliz
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Reiffelbach
Beiträge: 3.141
Standard

Nr. 1 von den Styropor-Anzuchtkästen habe ich jetzt innen mittels Styroporkleber mit Alufolie beklebt. Temperatur (2 Stunden nach Inbetriebnahme, auf dem Boden gemessen) 28 °C. Auch die Styroporplatte, welche ich vorn vor die Öffnung stelle, ist innen mit Alufolie beklebt. Da muss ich noch was von 1-2 cm Dicke drunterstellen, damit die Luft besser zirkulieren kann, und damit es nicht innen zum Hitzestau kommt. Auf jeden Fall geht mir jetzt kein Licht mehr durch das Styropor flöten.
__________________
Meine Kakteenhomepage: http://esp-kakteen.npage.de/
Avatar: ESP.2011.67.5, Lo. huilcanota x Lo. longispina weiße Blüte
muddyliz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2013, 14:49   #5
Astrophytum
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Astrophytum
 
Registriert seit: 26.03.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 584
Standard

Hallo Ernst schöner Kasten, gute Bastelarbeit.
Jedoch solltest du dir über die Alufolie Gedanken machen wg der Lichtreflexion. Die ist da nicht so gut geeignet wie allgemein gesagt wird, Laut internetrecherche kann ich folgendes beitragen:
Reflexionswerte
Farbe/Material Reflexionsgrad in Prozent
Foylon 94 bis 95
Mylarfolie 90 bis 95
Mattweiße Farbe 85 bis 93
Seidenglanzweiß 75 bis 80
Mattgelb 70 bis 80
Alufolie 70 bis 75
Schwarz unter 10
Evtl bringt dir das was? Alu reflektiert zwar auch das Licht, aber wäre wahrscheinlich besser gewesen wenn du nichts gemacht hättest. Das Weiß des Styropors wäre evtl besser gewesen....
Ob die Werte so stimmen kann ich nicht sagen ich habs wie eben geschrieben vom Netz.
Mfg.Heinz
Astrophytum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2013, 15:17   #6
muddyliz
Benutzer ESP
 
Benutzerbild von muddyliz
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Reiffelbach
Beiträge: 3.141
Standard

Hallo Heinz,
ich hatte den Kasten innen 2x mit weißer, matter Dispersionsfarbe gestrichen. Aber es kam immer noch etwas Licht durch das Styropor. Außerden ist der Kasten 80 cm lang, die Leuchtstoffröhre aber nur 60 cm, so dass zu den Seiten hin ein deutlicher Lichtabfall zu verzeichnen war (dort bekamen die Sämlinge lange Hälse). Jetzt ist die Beleuchtung viel gleichmäßiger. Und außerdem wird ja auch die Wärme durch das Alu teilweise reflektiert.
Klar reflektieren die von dir zuerst genannten Materialien besser, aber 30 Meter Haushalts-Alufolie in 30 cm Breiten kosten nur 1 Euro nochwas. Und der Styroporkleberverbrauch hält sich auch in Grenzen. Ich möchte ja zeigen, dass man für kleines Geld und mit etwas Bastelarbeit einen gut funktionierenden, wenig Strom verbrauchenden Anzuchtkasten hinbekommt.
__________________
Meine Kakteenhomepage: http://esp-kakteen.npage.de/
Avatar: ESP.2011.67.5, Lo. huilcanota x Lo. longispina weiße Blüte
muddyliz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2014, 17:54   #7
Bruno Kindler
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von Bruno Kindler
 
Registriert seit: 10.11.2013
Ort: 4522 Rüttenen
Beiträge: 25
Standard

Hallo Ernst ich bin dabei deinen aussaatkasten zu Bauen.habe nach langem suchen die Lampe erhalten ist das richtigT8, 1x18 Watt 1200 Lumen 4000 kelvin
Das frage ich noch zur sicherheit und reicht eine lampe
Gruss von Bruno
Bruno Kindler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2014, 18:28   #8
muddyliz
Benutzer ESP
 
Benutzerbild von muddyliz
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Reiffelbach
Beiträge: 3.141
Standard

Hallo Bruno,
wenn auf der Lampe 840 bzw. tageslichtweiß/daylight steht ist die ok.
Bei Auskleidung mit Alufolie reicht 1 Lampe auf jeden Fall. Ohne Alufolie geht halt etwas Licht verloren, weil Styropor nicht lichtdicht ist.
Lass den Kasten erst mal einige Tage an seinem Standplatz laufen, und miss dabei die Temperatur. Es kann sein, dass durch die Alufolie die Temperatur 30 °C und mehr erreicht. In dem Fall kannst du unter die Frontplatte links und rechts etwas unterlegen, so dass dort ca, 2 cm Luft sind.
__________________
Meine Kakteenhomepage: http://esp-kakteen.npage.de/
Avatar: ESP.2011.67.5, Lo. huilcanota x Lo. longispina weiße Blüte
muddyliz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2014, 05:57   #9
Bruno Kindler
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von Bruno Kindler
 
Registriert seit: 10.11.2013
Ort: 4522 Rüttenen
Beiträge: 25
Standard

Hallo Ernst da muss ich mir noch eine andere Röhre kaufen das
ist eine L18w 842 Coolwhite
Tri-phosphor tube
besten dank für deine Antwort
Gruss Bruno
Bruno Kindler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2014, 07:36   #10
muddyliz
Benutzer ESP
 
Benutzerbild von muddyliz
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Reiffelbach
Beiträge: 3.141
Standard

Hallo Bruno,
die 842er kannst du auch nehmen, die hat einen minimal höheren Blauanteil.
Uhps, habe mich vertan: 840 ist nicht tageslichtweiß sondern neutralweiß.
__________________
Meine Kakteenhomepage: http://esp-kakteen.npage.de/
Avatar: ESP.2011.67.5, Lo. huilcanota x Lo. longispina weiße Blüte

Geändert von muddyliz (05.01.2014 um 07:52 Uhr).
muddyliz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 2.7.0 ©2002 - 2018 vbdesigns.de
© hybridenforum.com