Kakteen-Hybridenforum  
Zurück   Kakteen-Hybridenforum > Im Gewächshaus > Vermehren & Pfropfen


Kalender
August 2018
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
> 30 31 1 2 3 4 5
> 6 7 8 9 10 11 12
> 13 14 15 16 17 18 19
> 20 21 22 23 24 25 26
> 27 28 29 30 31 1 2

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 2
Gäste: 72
Gesamt: 74
Team: 0
Team:  
Benutzer:  dragon577, Wladi
Freunde anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.12.2017, 16:11   #1
muddyliz
Benutzer ESP
 
Benutzerbild von muddyliz
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Reiffelbach
Beiträge: 3.120
Standard LED Leuchten aus China.

Heute kam meine neue Beleuchtung zur Aufzucht aus China an.
Das Set besteht aus 5 Leuchten á 30 cm, Verbindungen und einem Stromkabel mit Schnurschalter. Das gibt es bei mehreren Verkäufern in der Bucht zwischen 15 und 20 Euro incl. Versand aus China (zum Vergleich: 37 Euro bei Versand aus Deutschland).
Habe das Set mal zusammengebaut und angeschaltet. Und ich bin begeistert. Grelles, violettes Licht, wenn man direkt reinschaut verblitzt man sich die Augen. Und das Ganze braucht nur 25 Watt. Einziger Nachteil ist der US-Stecker, aber es gibt ja Adapter, oder man schneidet den US-Stecker ab und ersetzt ihn durch einen Euro-Stecker.
Dies ist keine Schleichwerbung, sondern lediglich eine vorläufige Beurteilung. Natürlich muss sich das Ganze noch als haltbar erweisen.
__________________
Meine Kakteenhomepage: http://esp-kakteen.npage.de/
Avatar: ESP.2011.67.5, Lo. huilcanota x Lo. longispina weiße Blüte
muddyliz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2017, 20:06   #2
bastei_kaktus
Züchter HEL
DB Mitarbeiter
 
Benutzerbild von bastei_kaktus
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Lohmen
Beiträge: 590
Standard

Ich arbeite schon länger mit LED Licht. Und habe viel probiert.
Ich nutze die Avanced Platinum P300 300w 12-band LED Pflanzenlicht. Mit optimiertem Lichtspektrum und einem hohen PAR Wert.

Gruß Bernd
bastei_kaktus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2017, 20:53   #3
Patrick
Züchter PNO
 
Benutzerbild von Patrick
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: Saarland
Beiträge: 349
Standard

Ich benutze drei High Power LED Lampen zwischen 100 und 250 Watt für die Aussaaten. Die Lampen sind fantastisch, werden kaum heiß und kann man sehr nah an die Aussaaten heran bringen ohne sie zu killen. Rote Lampen sind eher für die Blüteninduktion, blau für vegetativen Wachstum. Ich würde empfehlen absolut nichts unter 150 Watt zu kaufen denn wenn man sich schon so ne Lampe holt sollte sie auch wirklich was bringen. Außerdem unbedingt die neueren Generationen der High Power LED nehmen weil das einen großen Unterschied macht. Wenn man sich die Dinger direkt in China holt sind sie sehr günstig in der Anschaffung.
__________________
Ich suche immer Züchtungen mit T. pachanoi und verwandten Arten, insbesondere Leichte Feder, Saartal, Saarland, usw.

Geändert von Patrick (15.12.2017 um 21:16 Uhr).
Patrick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2017, 22:53   #4
Pieks
Züchter TIM
 
Benutzerbild von Pieks
 
Registriert seit: 19.04.2011
Ort: Dickes B
Beiträge: 1.025
Standard

Schön, dass sich endlich mal jemand traut, explizit ein bestimmtes Produkt zu benennen!
Zitat:
Ich nutze die Avanced Platinum P300...
Bernd, wenn Du sagst, Du hättest bereits viel probiert: hast Du zufällig schon Erfahrungen mit der deutlich günstigeren V300 von Viparspectra mit gleicher Wattage machen können? Es ist ebenfalls ein 12-Band-Produkt, gleiche Leistungsaufnahme, bei nur einem Drittel des Anschaffungspreises. Mich würde interessieren, ob vor allem in Hinsicht auf die Bedornung die bei der P300 gesondert erwähnte tieffrequente UV-Strahlung Vorteile bietet. Die Preise sind ja granatenmäßig...

Neugierige Grüße,
Tim
__________________
Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite.
Pieks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2017, 23:11   #5
muddyliz
Benutzer ESP
 
Benutzerbild von muddyliz
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Reiffelbach
Beiträge: 3.120
Standard

Hallo Bernd und Patrick, wollt ihr die Sämlinge grillen?
Ich habe in meinem Anzuchtkasten für 2 Zimmergewächshäuschen eine 60 cm 840er Leuchtstoffröhre mit 18 Watt. Zugegeben, die Leuchte ist etwas kurz, aber wenn man die Zimmergewächshäuschen regelmäßig dreht, dann reicht das vom Keimen bis zu einer Pflanzengröße von gut 1 cm. Bis dahin ist es Frühjahr, dann werden die Kleinen pikiert und ziehen ins Gewächshaus um.
Wo wachsen denn die Sämlinge in der freien Natur? Doch überwiegend im Halbschatten von z.B. Gräsern oder Büschen.
Gut, wenn man die Sämlinge dann weiter unter Kunstlicht kultiviert, dann braucht man mehr Licht. Aber eure Angaben scheinen mir doch reichlich überdimensioniert zu sein. Es kommt natürlich auf den Abstand und die zu bescheinende Fläche an. Es wäre nett, wenn ihr dazu noch Informationen liefern könntet.
__________________
Meine Kakteenhomepage: http://esp-kakteen.npage.de/
Avatar: ESP.2011.67.5, Lo. huilcanota x Lo. longispina weiße Blüte
muddyliz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2017, 07:33   #6
christian44
Züchter CHK
 
Benutzerbild von christian44
 
Registriert seit: 22.02.2016
Ort: Korsør
Beiträge: 364
Standard Licht

Bernd du hast geschrieben Ich nutze die Avanced Platinum P300 300w 12-band LED Pflanzenlicht.

Ist das für Aussaaten oder für Sämlinge?
Will meine Beleuchtungsanlage gerne optimieren.
Für die Aussaat ist mein Licht gut, aber für die Sämlinge will ich gerne etwas optimieren
christian44 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2017, 12:45   #7
Patrick
Züchter PNO
 
Benutzerbild von Patrick
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: Saarland
Beiträge: 349
Standard

Hallo Ernst, die Pflanzen werden natürlich nicht gegrillt. Es gibt unter diesen Lampen eigentlich keinerlei Verluste. Man kann natürlich auch mit schwächeren Lampen die Keimung verbessern bzw. Sämlinge aufziehen aber wenn man wie ich sehr viele Sämlinge unter diesen Lampen hat dann spielt es natürlich eine Rolle wie sehr man den Platz nutzt. Es soll ja durch die Lampe auch möglichst schnell ein Wachstum erzeugt werden. Ich möchte dass meine Sämlinge einen sehr großen Vorsprung in der nächsten Saison haben und ich nehme auch bewusst solche starken Lampen weil das die Keimrate deutlich verbessert (vor allem bei Samen die problematisch sind) und weil ich dann bereits innerhalb weniger Wochen die Sämlinge aus der schwierigen Zeit hinaus bringen kann. Die Verlustrate unter einer starken Lampe ist bei mir deutlich niedriger. Mit einer schwächeren Lampe würde ich bei weitem nicht das Wachstum erzeugen können das ich mit einer 250 Watt Lampe innerhalb eines Monats habe. Man kann auf jeden Fall mit schwächeren Lampen Sämlinge aufziehen aber dann muss man die Lampe halt näher an die Sämlinge bringen bzw. ne zweite Lampe kaufen um eine vergleichbare Fläche abzudecken. Und da kaufe ich mir statt zwei Schwächeren Lampen eher eine richtig starke. Wenn man nur so ca. 100 Aussaaten im Jahr aussät dann passt das auch alles unter sehr nah montierte schwächere LED Lampen. Es gibt mehrere Wege die nach Rom führen und es hängt immer davon ab was für eine Fläche Du abdecken willst.

Was die Hersteller angeht ist das bei vielen Lampen weniger wichtig als die Generation der LED (zb. High Power LED im Vergleich zu veralteten normalen LED) oder die Farbe des Lichts. Wie bereits beschrieben gibt es da verschiedene Möglichkeiten. Ich benutze einen Mix aus rotem und blauem Licht. Viele der Anbieter kaufen die Lampen in China und rebranden die unter verschiedenen Modellnamen. Ein Großteil der LED Pflanzen Lampen kommt aus China und viele haben keine Labels um das Rebranden von Großhändlern und Wiederverkäufern zu ermöglichen. Wichtig ist auch dass die Panels einen integrierten Ventilator haben um das ausbrennen der Hitzempflindlichen LEDs zu verhindern und dass man keine veraltete Lampe kauft. Da gab es in den letzten fünf Jahren starke Qualitätssprünge was die Qualität des Lichts angeht. Dadurch kann man schwächere Lampen kaufen und trotzdem ein ähnliches Ergebnis erzielen.
__________________
Ich suche immer Züchtungen mit T. pachanoi und verwandten Arten, insbesondere Leichte Feder, Saartal, Saarland, usw.

Geändert von Patrick (16.12.2017 um 13:02 Uhr).
Patrick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2017, 17:14   #8
muddyliz
Benutzer ESP
 
Benutzerbild von muddyliz
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Reiffelbach
Beiträge: 3.120
Standard

Hallo Patrick, mache doch mal konkrete Angaben:
- Welche Fläche beleuchtest du?
- Welchen Abstand haben die Leuchten zu den Sämlingen?
- Mit wieviel Watt insgesamt beleuchtest du?
- Gibt es Begrenzungen zu den Seiten und nach oben und, wenn ja, sind die reflektierend?
__________________
Meine Kakteenhomepage: http://esp-kakteen.npage.de/
Avatar: ESP.2011.67.5, Lo. huilcanota x Lo. longispina weiße Blüte
muddyliz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2017, 17:17   #9
myoho07
Züchter SK
DB Mitarbeiter
 
Benutzerbild von myoho07
 
Registriert seit: 20.10.2014
Ort: Solingen
Beiträge: 428
Standard

Hallo,
mit Interesse verfolge ich diesen Thread.
Wo bekommt man die Teile her?
__________________
LG Siegfried

Ein Leben ohne Kakteen ist möglich, aber sinnlos
myoho07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2017, 18:29   #10
Patrick
Züchter PNO
 
Benutzerbild von Patrick
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: Saarland
Beiträge: 349
Standard

Der Einsatzort meiner Lampen wechselt ständig. Momentan habe ich mir in einem Raum einen Zuchtbereich eingerichtet der ca. 4 Quadratmeter groß ist und habe eine 250 Watt Lampe auf den linken 2 Quadratmetern, eine 100 Watt Lampe auf den anderen Zwei und ich habe außerdem noch eine kleinere LED Lampe die ich direkt über die Sämlinge lege. Wie gesagt, diese letztere ist ein bisschen schwächer und deswegen lege ich die direkt auf die Aussaaten. Da diese LEDs nicht so heiß werden ist das auch kein Problem. Der Abstand wechselt da ich die Lampen zu unterschiedlichen Dingen einsetze. Zur Einleitung der Keimung sind die Lampen extrem nah über den Aussaaten, als zb. 5-10 cm. Für die normale Aufzucht von Sämlingen habe ich die Lampen auf ca. 50 cm Höhe, mittig über dem zur Verfügung stehenden 2 Quadratmeter und ich benutze Aluminiumfolie zur Reflektion an den Seiten. Man kann das auch weglassen aber dadurch geht natürlich auch Licht verloren. Ein mit Alufolie umwickeltes Brett oder Plexiglasscheibe erfüllt den Zweck sehr gut.

Insgesamt sind das ne 250 Watt Lampe, ne 100 Watt Lampe und eine 30 Watt Lampe die ich noch zusätzlich einsetze. Diese Lampen laufen dann so von Dezember - März.
__________________
Ich suche immer Züchtungen mit T. pachanoi und verwandten Arten, insbesondere Leichte Feder, Saartal, Saarland, usw.

Geändert von Patrick (16.12.2017 um 18:31 Uhr).
Patrick ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 2.7.0 ©2002 - 2018 vbdesigns.de
© hybridenforum.com