Kakteen-Hybridenforum  
Zurück   Kakteen-Hybridenforum > Bildergalerien für Hybriden > Bildergalerie allgemein


Kalender
Januar 2019
  Mo Di Mi Do Fr Sa So
> 31 1 2 3 4 5 6
> 7 8 9 10 11 12 13
> 14 15 16 17 18 19 20
> 21 22 23 24 25 26 27
> 28 29 30 31 1 2 3

Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 5
Gäste: 75
Gesamt: 80
Team: 0
Team:  
Benutzer:  danmar, Gotthard, Hutkaktus, muddyliz, myoho07
Freunde anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.09.2015, 22:34   #1
frank.hoehnel
Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 59
Standard Matucana madisoniorum Hybride

Zwar sind Kreuzungen zwischen Echinopsen und Matucanas inzwischen keine Seltenheit mehr, aber wegen der nicht gerade engen Verwandschaft doch immer für eine Überraschung gut.
Im Frühling 2015 habe ich in einer Kakteengärtnerei in Thüringen eine Pflanze erworben, die als Kreuzung zwischen Matucana madisoniorum und der Echinopsis-Hybride Jealousy beschriftet war. Die Oberfläche des Körpers hat eine sehr markante Farbe und Textur, sehr ähnlich dem Matucana-Elternteil. Die Pflanze sah sehr gesund und kräftig aus, und nach kurzer Zeit bildeten sich die ersten Knospen.

Auf diesem Bild sieht man die Hybride zusammen mit dem Matucana-Elternteil:

IMG_4690.jpg

Eindeutig kann man die Abstammung von Matucana madisoniorum erkennen. Der Pflanzenkörper ist allerdings viel grösser. Die bei der Matucana lustigerweise nur sporadisch an manchen Areolen vorhandenen einzelnen Dornen sind bei der Hybride regelmässig und zahlreicher vorhanden. Die Blüten sind nur wenig zygomorph, haben die gleiche schräge Ausrichtung, haben die Grundfarbe der Matucana geerbt, es ist aber auch ein bisschen gelb zu erkennen.

IMG_4894.jpg

Viele Kreuzungen zwischen Echinopsis und der Matucana-Verwandschaft, die ich bisher gesehen habe, sind eher interessant als schön gewesen. Ich hatte auch schon mal eine eigene Kreuzung einer Matucana intertexta mit einer Lobivia winteriana vorgestellt, die ebenfalls keine Schönheit war. Aber diese Hybride hier finde ich sehr gelungen:

IMG_5000.jpg

Die Hybride ist fruchtbar, ich habe Samen von mehreren verschiedenen Kreuzungsversuchen geerntet. Ich denke, sie könnte für die Weiterzucht interessant sein.

IMG_5002.jpg
frank.hoehnel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2015, 22:37   #2
frank.hoehnel
Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 59
Standard

Noch ein Nachtrag: diese Pflanze ist eine Hybride, deren einen Elternteil man auch hätte erraten können, wenn man keine Aufzeichnungen über die Kreuzungspartner gemacht hätte.
frank.hoehnel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2015, 17:44   #3
Wühlmaus
Züchter ESX
 
Registriert seit: 13.12.2009
Ort: ABC
Beiträge: 1.404
Standard

Hallo Frank,

ein interessantes Thema und eine schöne Hybride. Wie nennt man sowas nun? Matunopsis?
Wühlmaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2015, 21:06   #4
Aless
Foren-Moderatorin
Züchter AWE
DB Mitarbeiter
 
Benutzerbild von Aless
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: 120 km südwestl. v. München
Beiträge: 1.222
Standard

Hallo Frank,
danke für deinen Beitrag. Ich finde solche Kreuzungen auch sehr interessant und ich muss sagen, dieses Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.
__________________
Herzliche Grüße,
Alessandra
Aless ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2015, 18:57   #5
Siegfried
Züchter SVA
 
Registriert seit: 13.12.2009
Ort: Aartrijke(Belgium)
Beiträge: 89
Standard

Hallo Herr Hoehnel,

Interessante und vor allem auch schöne Pflanze ! Auf der ELK habe ich ein Loxanthonopsis gekauft(=Loxanthocereus x Echinopsis).
Wenn es noch solche Pflanzen gibt, wäre es schön sie auf diesem Forum zu diskutieren.

Siegfried
Siegfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2018, 22:37   #6
frank.hoehnel
Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 59
Standard

Es gibt Neuigkeiten bei mir zum Thema Matucana madisoniorum Hybriden.
Meine erste eigene Hybride hat nun geblüht:

DSCF6634.jpg

Leider habe ich keine Aufzeichnungen über die zur Kreuzung verwendete Vaterpflanze gemacht. Es ist aber leicht erkennbar, dass es ein Trichocereus gewesen sein muss. Und da ich davon nicht viele habe, kann ich mir auch denken, welcher es war.

DSCF6645.jpg

Der Pflanze blüht schon sehr jung auf eigener Wurzel, die Blüte ist im Verhältnis zum Körper riesig.

DSCF6642.jpg

Wie auch in der vorher beschriebenen (fremden) Hybride meine ich auch hier die Mutterpflanze Matucana madisoniorum in der Kreuzungspflanze deutlich wiedererkennen zu können, auch wenn sie im Gegensatz zur Mutter kräftige Dornen hat.

DSCF6648.jpg

VG
Frank
frank.hoehnel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2018, 05:59   #7
Kaktus Michi
Züchter MK
 
Benutzerbild von Kaktus Michi
 
Registriert seit: 15.12.2009
Ort: Pittenahrt
Beiträge: 721
Standard

finde ich ausgesprochen interessant- und auch schön! Hat großes Potential, zumal diese Pflanze ein Dauerblüher ist, ein wesentlicher Vorteil von madisoniorum! Motiviert zur Nachahmung zumal ich hier Klone habe die zudem eine außerordentlich schöne Bedornung haben....
Hier eine eigene Hybride aus Loxanthocereus gracilis x Trichocereus. Ebenfalls sehr kulturwürdig, Dauerblühend mit sehr interessantem Habitus, wächst die die Mutter in einzelnen Segmenten, hier die Mutter sowie die Kreuzung
MK2009.55.01 Loxanthocereus gracilis (Typ Hofer) x Trichoc.("Zwerg Ruppert" x "Orange California")
Triebe länglich kugelförmig, ähnlich der Mutter, etwas kürzere Dornen, in abgeschlossenen Segmenten aufeinander wachsend, kaum länger als 5cm. Blüte 10cm lang, 9cm breit, rot mit violettem Schein, fortlaufend erscheinend, fülliger

Bild 1 zeigt die Mutter mit der schiefsaumigen, kleineren Blüte, deutlich die abgesetzt wachsenden Triebe erkennbar, ähnlich einem Tephrocactus- verrückter Habitus und einmalig unter den Säulenkakteen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Lox.grac.Hofer22.07b.jpg (105,0 KB, 52x aufgerufen)
Dateityp: jpg Lox.Hyb.MK2009.55krischrot9cm.jpg (148,1 KB, 64x aufgerufen)
__________________
Avatarbild zeigt die "geilste" Selektion aus der Kreuzung L.ferox x pampana bei den Hofers die "Feuergöttin Chensit" (Bild stammt von Manfred aus Dessau)
Kaktus Michi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2018, 08:34   #8
Aless
Foren-Moderatorin
Züchter AWE
DB Mitarbeiter
 
Benutzerbild von Aless
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: 120 km südwestl. v. München
Beiträge: 1.222
Standard

Hallo Frank,
wie alt ist denn die Pflanze, weil du schreibst sie blüht schon sehr jung und kannst du genauere Angaben zur Blütengröße machen? Gratuliere zu diesem schönen Ergebnis! Bin schon gespannt wie die Geschwister aussehen werden.
__________________
Herzliche Grüße,
Alessandra
Aless ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2018, 10:35   #9
GudrunK
Züchter GUK
 
Benutzerbild von GudrunK
 
Registriert seit: 28.12.2010
Ort: Thüringen
Beiträge: 272
Standard

Hallo Frank,

ich denke aus der gleichen Kakteengärtnerei habe ich die Gegenkreuzung mit EH Jealousy als Mutter und Matucana madisoniorum als Vater.
Sie ist seit 2 Jahren sehr blühfreudig.

VG Gudrun
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg EH Jealousy x Mat. madisoniorum.jpg (345,6 KB, 59x aufgerufen)
Dateityp: jpg EH Jealousy x Matucana madisoniorum.jpg (251,5 KB, 53x aufgerufen)
__________________
"Aber nicht der Besitz, sondern die erfolgreiche Beschäftigung mit unseren Pflanzen ist das Wesentliche."

Walter Haage
GudrunK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2018, 22:48   #10
frank.hoehnel
Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2010
Ort: Sachsen
Beiträge: 59
Standard

Zitat:
Zitat von Kaktus Michi Beitrag anzeigen
Hier eine eigene Hybride aus Loxanthocereus gracilis x Trichocereus. Ebenfalls sehr kulturwürdig, Dauerblühend mit sehr interessantem Habitus, wächst die die Mutter in einzelnen Segmenten, hier die Mutter sowie die Kreuzung
MK2009.55.01 Loxanthocereus gracilis (Typ Hofer) x Trichoc.("Zwerg Ruppert" x "Orange California")
Triebe länglich kugelförmig, ähnlich der Mutter, etwas kürzere Dornen, in abgeschlossenen Segmenten aufeinander wachsend, kaum länger als 5cm. Blüte 10cm lang, 9cm breit, rot mit violettem Schein, fortlaufend erscheinend, fülliger
Der Loxanthocereus hat ja fast typische Matucana-Blüten. Ich finde die Hybride sehr gelungen und staune, was in der Kakteenwelt so alles kreuz-kompatibel ist. In anderen Pflanzenfamilien scheitert man schon mit Spezies innerhalb einer Gattung.

VG
Frank
frank.hoehnel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 2.7.0 ©2002 - 2019 vbdesigns.de
© hybridenforum.com